Update

Der Blinddarm ist ja doch für was gut! Ich wusste das immer schon.


Reminder für mich selbst: Nokia 6230i: Einen individuellen Weckton einstellen kann man im Menü Organizer – Wecker. Wer immer diese Möglichkeit ausgerechnet dort suchen würde – ich gehör nicht zu diesen Leuten. Nur falls ich es nochmal vergesse.


According to new research, the human body produces a painkiller that could be several times more powerful than morphine. Researchers injected rats with opiorphin, a natural painkiller extracted from human saliva, to suppress pain for chemically-induced inflammation and acute physical pain. The results showed that the administered dose of 1 milligram of opiorphin provided the same painkilling power as 3 to 6 mg of morphine.
Quelle: thefreedictionary.com


Es gibt eine Massage, die Greenberg heißt. Oder Grinberg? Hat jemand damit Erfahrungen?


Unerwünschte Werbeanrufe kann man in Wien beim Fernmeldebüro anzeigen: fb.wien@bmvit.gv.at
(Möglichst viele Informationen bekanntgeben, also Anrufzeit, Name der Firma, Name des Anrufers, angezeigte Nummer oder Rückrufnummer, …)


Die Leute haben echt keinerlei Benimm-Dich. Auf eine sehr freundliche Anfrage meinerseits, mit Anrede, bitte, danke und allem, was sich gehört, an einen Fritzen, der im Usenet ‚haufenweise‘ Filter zum Verkauf angeboten hat, schreibt er mir einfach nur ‚Hab ich alles nicht, sorry.‚ Jaaa, du mich auch.


Eine wenig hübsche, aber umso informativere Fotostrecke zum Thema ‚Woher kommen die Namen großer Firmen?‘ gibts bei Spon.


Noch eine Namens-Etymologie, diesmal zum Thema ‚Die Namen in Harry Potter‘, hab ich einmal gelesen und später nicht mehr wiedergefunden. Aber dafür heute, da hab ich nämlich nicht danach gesucht. (in Englisch)

7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Dass der Blinddarm vielleicht für irgendwas gut ist, man weiß nur nicht wofür – das hat man seinerzeit auch über die Milz gesagt, und über Vizekanzler Gorbach.

    Antworten

  2. Witzig. Ich hab schon vor 15 Jahren in Biologie in der Schule gelernt, dass der Blinddarm einerseits immunologische Funktionen hat, andererseits dafür da ist, den Bakterienhaushalt im Verdauungstrakt zu regeln. Entweder meine Schule war ihrer Zeit enorm voraus, oder die Erkenntnis ist nicht ganz so spektakulär wie man dachte :).
    Ich werd ihn einfach mal fragen, meinen Blinddarm. Taub ist er ja nicht *bru-haha*.

    Antworten

  3. Manchmal, nömix, sinds auch einfach Reste von archaischen Strukturen.

    G., vielleicht ist nur ein besserer, schönerer, größerer oder umfassenderer Beweis gelungen. Mitunter muss man den Körper ja auch mal arbeiten lassen, ohne einzugreifen, damit man einen bakteriellen Reset überhaupt beobachten kann. ;)
    Wie war denn die Respons deines fortsätzlichen Gespons?

    Antworten

  4. Zur Namens-Etymologie : Mein Favorit fehlt ;-) SHARP hat seinen Namen vom ersten Produkt, nämlich vom mechanischen Bleistift. Tokuji Hayakawa war 1915 einer der ersten, die solchen hergestellt haben; der Stift wurde später als „Ever-Sharp Pencil“ vermarktet (nebenbei: „sharp“ findet sich auch in „sha-pupenshiru“, der japanischen Bezeichnung des mechanischen Bleistifts, wieder).

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.