Zukunftsvisionen

Für alle, denen es zufällig entgangen sein sollte: Die Aktivistengruppe The Yes Men haben in mehreren Großstädten in den USA rund 1,2 Millionen Fake-Exemplare der New York Times verteilt. Die erste Seite titelte:

“Iraq war ends!”

George W. Bush wird dieser Zeitung zufolge des Hochverrats angeklagt, Guantánamo wurde geschlossen, und eine nationale Gesundheitsvorsorge wird eingeführt.

Diese Zeitung müsste man sich in voller Länge zu Gemüte führen können, nicht?
Hurra, es gibt ein pdf im Netz und dazu eine Website.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Niemand postet? Himmel, ist das ein unpolitischer Haufen! Ich leider auch, normalerweise :(. Aber dass Herr Bush nimmer da ist, ist mir eine Orgie. Und die Amis hier sind auch geschlossen glücklich darüber – obwohl ich die Freude habe, hier vorwiegend republikanische Wohlstandskinder genießen zu dürfen, für die eine nationale Gesundheitsvorsorge allen Ernstes ein Schreckgespenst ist, weil dann würden ja wieder all die vielen bösen Menschen das System ausnützen! Und es kann uns ja nix schlimmeres passieren als das.

    Antworten

  2. Es traut sich keiner. Weil die bösen Linken immer so radikale Methoden haben, und damit will man sich ja nicht identifizieren.

    Ich fand die Aktion gut. Ich mag ausgefallene Ideen.

    Antworten

  3. die Amis sind in dieser Hinsicht traumatisiert, man erinnere sich nur an Welles´”Mars attacks”

    Antworten

  4. The chances of anything coming from Mars are a million to one they said. *sing* ‘War of the Worlds’ – würd ich auch gern wieder mal hören. Hat’s irgendjemand vorrätig zum Brennen?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.