Rudimentäre Sedimente von Rückständen von Hirn

Dem umgekehrten Flynn-Effekt zufolge wird Europas Menschheit ja hier und dort immer dümmer. Vielleicht ist das der Grund, warum uns in einem neueren Werbespot des Schachtelwirtes nochmal genau erläutert wird, dass man tatsächlich von der Größe eines einzelnen Pommes Frites auf die Größe der ursprünglichen Kartoffel schließen kann! Eine Sensation! Man soll ja seine Fähigkeit, logische Schlüsse zu ziehen, stets zu perfektionieren suchen. (Übrigens ist es ein germanischer Spot – was sagt uns das?)

Das Ganze erinnert mich ein wenig daran, dass der Prozentsatz jener Kinder, die fest an Außerirdische glauben, verblüffend genau mit dem Prozentsatz jener Kinder übereinstimmt, die noch nie im Leben eine Kuh gesehen haben.

16 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Mein Invers-Favorit ist ja der aktuelle Schachtelwirt-Spot mit dem Schulterzuckenden, der in der U-Bahn die coole Sau raushängen lässt. (Find den grad nicht im Netz…)
    Ich würd zu gern einen Follow-up davon drehen, in der der Latino-Typ den Bejeanjackten die eine oder andere reinsemmelt.

    Antworten

  2. Die Gesamtsumme der menschlichen Intelligenz bleibt stets konstant. Die Bevölkerungszahl wächst dagegen stetig weiter. Die Rechnung ist einfach..

    Antworten

  3. nömix, meine Red. Das ist auch meine Theorie.

    Im Übrigen gibt es auch viele Kinder, die glauben, dass Pommes aus Mehl und Fett sind (Prozentsatz ist mir entfallen, ich fand das Ergebnis dennoch erschütternd). Erschüttenderer find ich allerdings, dass jetzt schon Werbung Bildung sein soll.

    Antworten

  4. boomerang, den kenn ich gar nicht! Was passiert da?

    nömix, das hieße ja, dass der Ältere stets einen Tick klüger ist als der Jüngere. Im ganz hohen Alter dürfte der Effekt sich dann aber umkehren. ;)

    Issnichwahr, Mathilda! Na, dann würd ich sagen, die Bildung über die Werbung ist notwendig, und es ergibt sich ein Erschütterungsgrad aus dem anderen.

    Antworten

  5. Das brauchst du nicht – ist nicht von mir, ist Allgemeingut – du musst es dir also nur noch merken. ;)
    (bei WWzG in 2007 dokumentiert, mir persönlich seit etwa 2004 bekannt.)

    Antworten

  6. ich dachte das glauben an die ausserirdischen hängt mit der irrmeinung zusammen, dass kühe lila seien.

    im übrigen finde ich es nicht so selbstverständlich dass frittenlängen und kartoffelgrößen miteinander zu tun haben. in kindheitstagen habe ich mich im freibad natürlich gerne und regelmäßig angestellt, um beim freibadfrittenfrittierer ein tütchen des begehrten kohlehydrat-fett-kombinationsprodukts zu erstehen. der hat extrem in serienproduktion gearbeitet (muss der such eine goldene nase verdient haben…) und hate zu dem zweck einen apparat der im wesentlichen aus einem schwenkbar gelagerten nirosta-zylinder über dem frittieröl bestand. für eine neue „charge“ schwenkte er den nirosta-zylinder über das öl, drückte an einem hebel wodurch sich aus den unten angebrachten düsen lange stränge aus kartoffelmasse erpressten, die durch betätigung eines zweiten seitlichen schiebers gekappt wurden und direkt ins öl fielen. fritten von standardisierter längee den lieben tag lang!

    die fritten mit denen ich also großgezogen wurde, hatten keinerlei dimensions-bezug zum ausgangsgemüse. ich finde so erzeugte fritten auch heute immer noch geschmacklich besser. und ich finde es beendet die diskriminierung kleiner kartoffeln und also auch in weiterer folge intelligenter landwirte.

    ha! das ist die erklärung! deshalb sind die mäcki-fritten so lange! sie kaufen nur große kartoffeln also folglich von dummen bauern! (die sie sicher mit total fairen konditionen beglücken)

    Antworten

  7. argl. du brauchst eine kommentareditierfunktion. rechtschreibfehler werden immer eerst nach dem veröffentlichen sichtbar. :/

    Antworten

  8. Damit Kartoffel lang erscheine
    nahm ich zur Hand die kurze meine
    schnitt schräg dann kurzerhand sie klein –
    so konnt‘ das Pommes lange sein.

    :)

    Antworten

  9. Nageeh, martin, Pommes aus der Retorte? Die armen Dinger! Und „großgezogen wurde“ ist ja wohl schwer übertrieben. *gg* Was ist mit den Kärntner Nudeln? :)
    ad argl: Ja. Find ich auch.

    Ceh,
    So schräg kannst Zwergerln gar nicht schneiden
    dass sie nicht unter Kürze leiden.
    (Sieht man an mir.)

    Antworten

  10. ach toshi – wer schnitt dich entzwei?
    ob lang, ob kurz ist einerlei.

    klein sind manche außen bloß,
    doch oft sind sie im herzen groß.

    ;)

    Antworten

  11. Jaa, absolut. Lange würd ich das nicht aushalten, weil man ja nirgends bröseln darf. Oder klecksen, malen, rauchen, fusseln oder Hundehaare hinterlassen. Die Frage stellt sich aber eh eher nicht. ;)
    Toller Bericht!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.