Wieder zuhaus, wieder zuhaus!

Diesen Singsang gebe ich immer von mir, wenn ich hier nach längerer Zeit wieder reinstolpere – Zitat eines der seltsamen Haustier-Replikanten im Film Blade Runner.

Kinder, anstrengend wars! Schööön wars! Und zu kurz! Von Erholung kann keine Rede sein, zu viel gab es zu tun, zu sehen, zu erwandern und zu bestaunen. Üppige Natur vor schroffen Felsen, Bergkämmen und Wasserfällen, wuchtige Meeresbrandung, abenteuerliche Fahrten auf schmalen Küstenstraßen, Feuermachen mit feuchtem Holz, unbekannte Früchte probieren und viel lachen.

Ich hab Unmengen Fotos mitgebracht, zu mehr als einer ersten Sichtung hats gestern jedoch nicht mehr gereicht. Sobald sich aber ein paar Favoriten herauskristallisiert haben, kriegt ihr sie zu sehen. (Auch ein paar Farnkringel-Bilder für mkh sind dabei.)

Wieder zuhaus, wieder zuhaus!

13 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Schön, dass du wieder im Lande bist und deine Blogleser mit Neuigkeiten versorgst :) Und ich freu mich, dass du in der kurzen Zeit schon eine neue Wuchtel erblickt hast.

    Antworten

  2. Danke! Ich freu mich auch! Bald gibts mehr, versprochen.
    Bin heut früh fast vom Sessel gefallen vor Lachen über die Wuchtel! Was für eine Beobachtungsgabe! ;)

    Antworten

  3. Hosiannah!

    *konfettistreu*
    *dummestroetchenblas*

    Die Toshi ist wieder da ]:))). Willkommen zurueck – schoen, dass es schoen war!

    Und meinen Papa hast auch noch in die Wuchtel-Sammlung aufgenommen – da kann eigentlich nix mehr schiefgehen dieses Monat. (Obwohl ich abermals leicht frustriert anmerken muss, dass das eigentlich als Gaaaaaag gedacht war. *grml*)

    Oh … ein Bluemchen ]=).

    Antworten

  4. Yo, sero, ich finds auch total ok, dass ich noch ganz bin. :) Ich bin auch vorsichtig geflogen und hab überhaupt ziemlich gut auf mich aufgepasst. Und meine Freundin hat auch auf mich geschaut. Und El Hase.

    Ceherl! Aus dem Westen des des fernen Ostens! Wie schön! :)
    Du – den Gahaaag hab ich erst gecheckt, als dein Pa drauf rumgeritten ist, also war für mich seine Wuchtel die eigentliche Wuchtel. Dieses eine Mal musst sie halt an ihn abtreten. Nicht weinen!

    Antworten

  5. Mir würde übrigens in solchen Fällen der stimmgewaltige Bluessingsang von Herrn Wecker mit vollem Bigband-Livesound durc den Kopf dudeln: „Wieder dahoam“…

    Aber ich – ICH! – war ja gar nicht auf der Insel. Hmpf.

    Antworten

  6. Hast Du Dich in der Zwischenzeit schon ein wenig vom Urlaub erholen können? Ich freu mich jedenfalls schon sehr auf Deinen ausführlichen Reisebericht (das hier wirds ja wohl nicht gewesen sein? :-)) und auf die Büdln.
    Besonders gespannt bin ich auf das Kapitel Feuermachen mit feuchtem Holz.
    PS.: Danke für Deine technische Unterstützung drüben bei Herrn Ceh.

    Antworten

  7. /Thema Urlaub… – Das weiß ich nicht genau. Durchatmen in der Frühlnigssonne, in Ruhe Obstbäume schneiden und Trockenmauern bauen, dazwischen in der Frühlingssonne dösen, das könnte auch schon reichen. Aber so ein gewisses Sehnen nach sonnigen, windigen Inseln, vom Atlantik umschlossen, oder nach felsigen Küsten und ausgedehnten Wanderungen durch dieselbigen – ja, das kann ich nicht ganz verbergen.

    Antworten

  8. Susanne, sehr gerne.
    Des Reiseberichtes erster Teil ist schon online. Und ja, ich erhole mich zusehends, danke der Nachfrage. ;)

    mkh, kann ich gut verstehen. Ist sehr zu empfehlen. Wie ein Traum, eigentlich. (Ich weiß, mit Nachwuchs ist das nicht so einfach.)

    Danke, hubbie, mit deinem sensationellen Bericht kann ich wohl nicht mithalten. Dafür halte ich meinen eher persönlich.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.