Update

Was sich hier immer alles ansammelt… langsam brauch ich einen Gewerbeschein für ‚Müllhalde nutzlosen Wissens‘.


Nicht neu, aber gut: Tolle Insektenbilder samt Infos und Suchfunktion gibts auf whatsthatbug.com.


Eine Suchmaschine der etwas anderen Art ist Miss Dewey.
Beschwert sich, wenn man sie warten lässt. Weiß zu manchen Stichworten so einiges zu sagen. (Tipp: love)
Prädikat: sehr charmant.


Auch schon seit Anfang Dezember online, habs aber erst jetzt entdeckt: Die Schwarzweißbild-Sammlung auf blogger de.
(vermutlich via… nein, war doch via.)


Eine gute und umfangreiche Sammlung von Photo-und Bearbeitungs How-tos gibts auf popphoto.com.


Dieses Bild bekam ich von meinem zutraulich Rechtlichen per Mail, mit dem lapidaren Hinweis:
‚Früher nannte man sowas einfach Unterhose.‘


Sackkarre


Ein gutes Beispiel für österreichische Selbstsicherheit kann man bei jirjen sehen. Oiso i find des supa.


Schönes Video von Nerina Pallot. Die CD-Version von ‚Sophia‘ gefiel mir zwar um einiges besser, aber hörens- und sehenswert ist dies hier allemal.


Was alles passieren kann, wenn man das Handgelenk-Bändchen der Wii nicht ordnungsgemäß zuzurrt, steht schon seit geraumer Zeit auf heise.de.


Ein alter Mann kommt zum Arzt und klagt, „Herr Doktor, ich höre plötzlich am rechten Ohr so schlecht!“
Der Arzt schaut in sein Ohr, holt dann eine Zange, die er dem alten Mann wenig später vor die Nase hält, und sagt dazu:
„Ist ja kein Wunder! Sehen Sie her, Sie hatten ein Zäpfchen im Ohr!“
Der alte Mann überlegt ein kleines Weilchen und meint dann strahlend: „Ha! Jetzt weiß ich endlich, wo mein Hörgerät ist!“


থঞ৪৳শৡ   ૠભૐઊણ   ரலஸசண௮

Hübsch, nich? :) Das ist Bengali, Gujarati und Tamil.
Eigentlich auf der Suche nach Unicodes für slawische Zeichen, bekam ich vom Bruderherz die folgenden Seiten empfohlen:

Character picker Latin:
Gewünschten Buchstaben anklicken, er erscheint dann unten auf der Seite im Eingabefeld. Auf diese Weise kann man allerlei wilde Zeichen in die Zwischenablage kopieren.

Unicode-Converter:
Aus der Zwischenablage ein Zeichen in das Feld ‚Characters‘ einfügen, Tabtaste drücken, und die dazugehörigen Codes werden angezeigt; und zwar in dezimal und hexadezimal, sodass man auch Zeichen in Onlinetexte einfügen kann, die im herkömmlichen ISO-8859-15 oder UTF8 nicht enthalten sind. Einfach den Inhalt der Box „hexadecimal NCRs“ (&#Nummer;) kopieren und in den Text einfügen.

Unicode Character Pickers:
Auswahlseite für verschiedenste Schriften von Arabisch bis Thai. Schriftart aussuchen, laden lassen, dann mit einem Mausklick Zeichen ins Eingabefeld transportieren, und mit copy-paste direkt in den Text stellen.
Die mitunter vorhandenen ‚Zusatzschwänzchen‘ an den Zeichen lassen sich aber leider nicht knitterfrei ins Blog kopieren.
Die Schriftgröße muss allerdings angepasst werden, und das scheint die größte Herausforderung zu sein. Wer’s durchschaut, bitte Hinweis in die Kommentare. thx :)
(Derzeit: font size +1 bis +3, je nach Schriftart, und ja, ich weiß, dass der font-tag deprecated ist.)

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hi. Rather than use the font tag, you could use CSS, like this:

    থঞ৪৳শৡ   ૠભૐઊણ   ரலஸசண௮

    It’s not a huge improvement, but it avoids use of the deprecated font tag. You’d need to still work out the right relative sizing.

    (Note that to see these ‚complex‘ scripts correctly the viewer also needs am appropriate font plus a rendering engine. In Windows this is the Uniscribe dll. These languages can be tricky :) If you want to know more, see my tutorial.

    Cheers.

    Antworten

  2. Oops, the code didn’t come out – i thought html tags had no effect. So what i meant was:

    <p><span style=“font-size: 400%“>থঞ৪৳শৡ</span>   <span style=“font-size: 300%;“>ૠભૐઊણ</span>   <span style=“font-size: 200%;“>ரலஸசண௮</span></p>

    Antworten

  3. The wonder of pingback! :)) Thanks for dropping me some lines!

    You’re certainly right about the span tag. CSS just won’t stick to my mind.

    As for the rendering, let’s just say it needs a little ‚luck‘ for the reader to be able to see the right characters. ;) Even more as the whole thing was meant just for fun.

    About the html tags in comments, that was what I thought, too. ;) There’s even more things that are a bit confused here today, including links and stuff. (But I’ll work on that as soon as… I get some patience for christmas. Up until then, I’m going to hope for the help of my brother.)

    By all means, you’re providing some great tools over there! :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.