Update

Sehr sehenswert: Herrn iwis Malaysia-Bilder hier und vor allem hier. Der Neid könnt einen fressen.


Sehr schön zur Herbststimmung passte diese Story von Herrn blue sky – und sie ist sehr persönlich.


Sehr cool fand ich diesen Ausspruch von Frau Rotfell:

Friseur hat mir schon einmal den Schwanz abgeschnitten und mich zum Mann gemacht.

Die ganze Geschichte.


Sehr nett: Herr Zonebattler hat mir ein Album gewidmet.


Sehr hübsch: Auf Geogreeting kann man Grüße verschicken, die aus Luftaufnahmen von Häusern in Buchstabenform zusammengestoppelt werden.
Schwer zu beschreiben, leicht zu verstehen. (via)

hello


Sehr eindrucksvolle Makro-Aufnahmen von Insekten gibts dort zu sehen. (via)


Sehr brauchbare Übersetzungen und Hinweise auf die Herkunft gängiger fremdsprachiger Nachnamen gibts dort.
(Leider kein Direktlink möglich, daher oben ‘Namenkunde‘ und dann links ‘Familiennamen‘ klicken).


Sehr seltsam und schön ist die Pflanze mit der lila Blattunterseite, von der ich derzeit regelmäßig Ableger verschenke. Sie heißt Rhoeo spathacea, das hab ich im botanischen Garten Wien herausgefunden.
Ich bekam sie vor längerer Zeit von der Frau vom Chef geschenkt. Und ich hatte sie auch auf St. Maarten gesichtet, dort allerdings komplett in lila, mit rosa Blüten. Unsere Variante mit den grünen Blattoberseiten hat weiße Blüten.

Rhoeo


Sehr hundelieber Spruch:

“Dass mir mein Hund am nächsten steht,
sagst du, oh Mensch, sei Sünde.
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.”

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Liebste Etosha, das mit dem “Schwanz ab” hat damals dafür gesorgt, daß mich in der Schule niemand für ein paar Tage erkannt. Sehr vorteilhaft manchmal :D

    Antworten

  2. Der hundeliebe Spruch ist so alt, dass er bei meiner Oma im Flur hing. In der Küche hing ein Teller mit dem Spruch:

    Ost oder West
    daheim ist’s das Best
    und hast Du’s draußen noch so gut
    Nord oder Süd
    das Glück erblüht
    nur in des Hauses stiller Hut

    Antworten

  3. Es scheint fast, als kämen alle alten Sprüche aus dem Flur deiner Oma, liebe Noga. Willkommen in der Pfanne! Ein sehr liebevolles Blog hast du dort drüben!

    Bei meiner Mutter in der Küche hängt auch ein Sprücheteller, auf dem steht in alter Schrift:
    ‘Gottes Auge halte Wacht
    in diesem Hause Tag und Nacht.’

    Weil das Wort ‘Hause’ mit altem, langem s geschrieben ist, das sehr f-mäßig aussieht, hat mein Mann mal einem ständigen ‘Verleser’ nachgegeben und daraus im Photoshop gemacht, was er dort immer liest, wenn er hinschaut:
    ‘… in diesem Haufen Tag und Nacht.’

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.