Seltsam eigentlich

Kaum öffnet man zu dieser Jahreszeit der Natur ein Fenster oder eine Tür zum Leuchten einer Glühbirne, kommen Eintagsfliegen und Nachtfalter daher und scharen sich um das Licht.

Wenn diese Flattermänner Licht so überaus gerne mögen, warum fliegen sie dann nicht am Tag?

12 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. _mathilda_ sagt:

    Es ist wider ihre Natur. Wider ihren Namen (zumindest beim Nachtfalter). Oder eine Verschwörung gegen die imperialistischen Besatzer namens Mensch. Vielleicht wärs ihnen untertags auch nur zu hell?

    Aber du kannst von Wesen mit vernachlässigbarer Anzahl von Hirnzellen nicht erwarten, dass sie unserer Logik folgen, befürchte ich.

  2. Lily sagt:

    Tagsüber kann das ja jeder… Da ist das keine wirkliche Herausforderung.

  3. nömix sagt:

    Man weiß ja freilich nie genau, was sich so Flattermann eigentlich dabei denkt – aber die Erklärung hört sich einigermaßen plausibel an.

  4. Ceh sagt:

    bledsinn. in wirklichkeit fliegen die nur nicht am tag, weil sie sonst ja die laternen net sehen täten ^^.

  5. Etosha sagt:

    Der Nachtfalter könnte sich seinem Namen nach durchaus auch nachts zu einem Schläfchen zusammenfalten. Rein sprachliche Gründe lass ich als Argument also nicht gelten, mathilda.
    Was hätten sie außerdem davon, unserer Logik zu folgen? Dann würden sie in winzigen Falterwohnungen wohnen und morgens zur Arbeit fliegen. Oder abends zum Nachtdienst. Wär schön blöd. ;D

    Was, Lily, du kannst tagsüber tatsächlich fliegen?

    Danke, nömix, auf eine blöde Frage eine gscheite Antwort liefern, auch eine Strategie. Licht ins Dunkel, sozusagen.

    Die blöde Antwort ist allerdings mehr nach meinem Geschmack, Ceh. Klingt irgendwie wirklich nach Flattermannlogik.

  6. weil sich nachtfalter am mond orientieren, die laterne/glühbirne hält das nachtflatternde viehzeug versehentlich für den mond, weil`s so viel greller leuchtet – und aufgrund der facettenaugbedingten winkelverschiebung (oder so) – den mond täten`s ja nie erreichen – werden die viecherl ganz desorientiert und flattern in die todbringende glühdrahtnähe.

  7. halt, jetzt seh ich grad, der herr nömix war schon vor mir so gscheit.

  8. Etosha sagt:

    Macht nix, Gscheite kanns hier nie genug geben! ;D
    Wie schön, dass du wiedermal reinschaust!

  9. tu ich ja eh des öfteren, liebe etosha. bloß kommentarlos.

  10. Etosha sagt:

    Schön! Und schade eigentlich. Ich bin ganz hin- und hergerissen.

  11. Ceh sagt:

    *denk* blöde antwort? was für eine blöde antwort?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.