Nomen

Wunderbar! Für den Wasserschaden, der leider in unserem Haus aufgetreten ist, ist bei der Versicherung ein Schadensreferent zuständig, und dieser Mann heißt Biber.
Einen besseren hätten wir wohl kaum finden können.


EDIT: Link von meinem Mann eingetrudelt: Die Sammlung seltsamer Namen. Hab gleich meinen Liebling Dr. Boros zur Aufnahme in diese Sammlung vorgeschlagen.

20 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Nomen :)
    (da ist noch so einer:
    Der Bestattungsunternehmer in Groß-Enzersdorf bei Wien heißt Hans Teufel, und deshalb sagen die Groß-Enzersdorfer, wenn dort einer stirbt, dann “holt ihn der Teufel.”)

    Antworten

  2. TM, schon beeindruckend, was die mit ihren Beißerchen so hinkriegen, was? Ich wohne ja in der Nähe der Donauauen, und auch dort sind auf diese Weise gefällte Bäume immer wieder zu sehen, und auch die dazugehörigen Biber, wenn man nicht gerade den Hund dabei hat.

    nömix, hihi, die Transdanubier sind halt sogar beim Sterben ein bissl anders. ;)
    Bei iwi gabs doch auch mal sowas, hier.
    Zu schlagen wär dieses nur noch mit einem Vornamen, der mit B statt D beginnt!

    Antworten

  3. PS: Der Bestatter ist vermutlich der selbe Hans Teufel, der in Stammersdorf den Steinmetzbetrieb hat? Bestattung und Grabstein aus des Teufels Hand?

    Antworten

  4. …. mein absoluter Favorit unter den skurrilen Namen meiner zahllosen KlientInnen war und bleibt… Auguste Opferkuh, was sagt Frau da dazu?

    Antworten

  5. “Schau ich nicht Aug in Auge dir,
    Und drängt nicht alles
    Nach Haupt und Herzen dir,
    Und webt in ewigem Geheimnis
    Unsichtbar sichtbar neben dir?
    Erfüll davon dein Herz, so groß es ist,
    Und wenn du ganz in dem Gefühle selig bist,
    Nenn es dann, wie du willst,
    Nenn’s Glück! Herz! Liebe! Gott!
    Ich habe keinen Namen
    Dafür! Gefühl ist alles;
    Name ist Schall und Rauch,
    Umnebelnd Himmelsglut.”

    Antworten

  6. beim wahlfahrten gen maria zell kam ich mal
    beim “schwängererhof” vorbei. ist zwar nur
    ein “hausname” – aber ein schmunzelabverlangender.

    Antworten

  7. Hehe, cappuccina, klingt wie aus einem Simmel-Roman! *breitgrins* Ist sie denn auch der Typ ‘ewiges Opfer der Umstände’?

    hubbie, glüht die spanische Sonne so sehr?

    Stimmt, boomerang, und klingt sehr danach, als hätten sie dort auch eine Flitterwochensuite, hihi.

    Antworten

  8. nömix: professor p. ist definitiv ein spitzereiter in der liste :)

    teufel ist wohl ein nicht so seltener name, ich habe auch einen lieben kollegen dieses namens.
    es soll auch auf einem projekt schon vorgekommen sein, dass ein chef seinem mitarbeiter tatsächlich gesagt hat er solle “mit seinem problem zum teufel gehen” was der dann auch brav gemacht hat. war aber nicht so gemeint.
    und da sich gleich und gleich wohl doch gerne gesellt – seine freundin heisst doch taytsächlich todt. todt & teufel – na ob die überhaupt kirchlich getraut würden?

    Antworten

  9. ..als ich Auguste O. kennenlernte, war sie vom Leben schon ziemlich mitgenommen und ramponiert, auch optisch war sie schon lange keine Augenweide mehr, aber eine liebe, einfache und bescheidene Frau.

    Antworten

  10. hubbie, i glaub i steh auf der Leitung!?

    da ließe sich gut drüber spekulieren, lieber nömix, aber sicher besser bei einem Gesöff als hier, wo es ewig nachzulesen ist ;)

    Martin, sehr folgsame Mitarbeiter sind dort beschäftigt. Find ich gut :)
    Einer der besten Namen, die ich gestern auf den echtennamen gesehen habe, war eine Frau mit Doppelname: Angst-Muth. Sicher eine recht ambivalente Persönlichkeit.

    cappuccina, ein gutes Gegenbeispiel für nomen est omen. Schön! :)

    Antworten

  11. Ich hatte eine zeitlang die Angewohnheit standesamtliche Nachrichten in unserem Wochen-Käseblättchen zu lesen. Da hat doch tatsächlich ein Herr Schisser ein Fräulein Nothdurft geehelicht. Und meine Schwester erzählte mir gestern, dass ihr Orthopäde in Zürich Dr. Knoch heißt.

    Antworten

  12. Hihi, die sind nett :)

    Warum ist eigentlich noch keiner auf die Idee gekommen, den Zahnarzt seines geringsten Misstrauens als ‘Wurzelsepp’ zu bezeichnen?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.