Man kommt ja zu nix

Aber morgen! Morgen komm ich dann zu was! Ganz sicher. Ich mag nämlich nicht mehr dem Möhrchen nachjagen – sieh, es hängt so nah! Ich erwisch es ja doch nicht. Es kommt immer hinten was nach, wenn vorne was weggeschafft ist. Oder umgekehrt. Oder wohin man auch gerade schaut. Und selbst wenn man gar nicht hinschaut, die Arbeit wird auch unbesehen mehr.

Aber es reicht. Der Magen schmerzt. Das Hirn ist nur noch im Effizienzmodus.

Es wird also besser, denn mir reichts jetzt. Und dann gibts hier auch wieder mehr zu finden. Sehr bald schon.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.