La Linea

Auf dieser Website von TV5 kann man sich derzeit viele La Linea-Folgen anschauen!

Das stets nach links wandernde, temperamentvolle Strichmännchen war Kult in unserer Kindheit – und ich find’s immer noch saukomisch. Ich hab einen Freund, der das superschnelle italienische Gebrabbel samt Prustgelächter nahezu perfekt imitieren kann, und auch das hat immer für Lacher gesorgt.

Es war nie nötig, zu verstehen, was der kleine Mann sagt – der übrigens Agostino Lagostina heißt – weil trotz oder gerade wegen des perfekten zeichnerischen Minimalismus alles völlig klar wird. Und in Farbe kommen natürlich die Wutausbrüche auf rotem Hintergrund wesentlich besser als im Schwarz-Weiß der 70er. Anschauen!

Ich mag die Konzertfolge (N°113), insbesondere wegen der Call and Response-Umsetzung mit dem Frosch. Die Folge mit dem Schiffbrüchigen (N°140) oder die ‘Kunst der Schiffahrt’ (N°122) dürfte den eingefleischten Seglern gefallen – wenn auch in ersterer kein Segelboot vorkommt.

Ich habe mich übrigens schon damals gefragt, warum La Linea am Beginn jeder(?) Folge standardmäßig eine Überbrückung der Bodenlücke links fordert, obwohl er doch auch mal nach rechts losgehen könnte. Sollte jemand eine davon abweichende, also geradezu subversive Folge entdecken – bitte melden!

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.