Kaskade

Musik! Da spielt jemand, gemeinsam mit uns! Er fügt sich ein, er schwingt mit, er reitet die gleiche Welle, wir sind eins. Ein Gefühl wie das perfekte Einrasten eines Bajonettverschlusses zwischen Kamera und Objektiv, potenziert. Plötzlich eine Basis, Teppich unter den Füßen. Eine satte Euphorie. Diese Freude über etwas Gemeinsames, und das schon, bevor wir wirklich gemeinsam Musik gemacht hätten! Bänd zwonull.

Wenn die Chemie wirklich stimmt, zwischen allen Beteiligten, ach, das könnte so schön werden! Die Freude will sich in mir ausbreiten, und gleichzeitig fürchte ich mich ein bisschen, weil ich schon einige Male aus dieser Höhe abgestürzt bin und weiß, dass das Leben nur selten besonders lange so schön ist, wie man sich’s vorstellt. Manchmal allerdings ist es noch schöner!

Glück entsteht, wenn Erwartungen übertroffen werden – und das wurden meine gestern in der Tat. Dieses Gefühl möchte ich festhalten, denn wer weiß, wie lange es dauert, wer weiß, wie schnell ich mich an diesen besonders feinen Basston gewöhne, diesen einen, der mir so schöne Empfindungen macht? Und wer weiß, ob ich die Freude morgen noch in angemessene Worte kleiden kann?

10 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.