Jubel!

Entzückte kleine Schreie hallen derzeit durch Etoshas Wintergarten! Und das hat einen völlig unsexuellen Hintergrund. Dank eines Posts im Farliblog bin ich soeben auf ac’tivAid gestoßen, eine OpenSource-Windows-Scriptsammlung von heise-c’t.

Warum eigentlich erfahr ich davon erst jetzt? Wieviel Lebenszeit ich mit ‚Rechtsklick -> Neu -> Ordner‘ schon verschwendet habe, will ich gar nicht wissen. Und wieviel Stimmbandmaterial für Beschwerden über Funktionen, die ich mir schon jahrelang wünsche, während Microsoft an der Optik arbeitet.

Was das Ding alles kann! Da werden Träume wahr!

  • Mit Strg+N einen neuen Ordner im Explorer anlegen.
  • Neun verschiedene Zwischenablagen.
  • UserHotkeys für alle denkbaren Funktionen wie Fenstergröße, Programmstarts, aber auch für eher undenkbare, wie ‚Farbe des Pixels unter der Maus anzeigen‘ (RGB-Farbcode wird ausgegeben).
  • Tastenkombinationen für Explorerfenster mit frei vordefinierbaren Zielverzeichnisangaben.
  • Windowsübergreifende Textbausteine!
  • Stapelumbenennung markierter Dateien!
  • Quicknotes.
  • Ein einblendbares Leselineal.

Und vieles, vieles mehr! Eine genaue Beschreibung der Funktionen gibts hier.

Download änd jauchz!

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. das ist in der tat exceptionell!

    ich hab’s gründlich abgespeckt (bin kein freund der hotkey-itis) und zwei dinge gefunden die ich immer schon gesucht habe: dateipfad immer auf vollen netzwerkpfad aufgelöst einfügen (filepaste – dateiname mit UNC pfad, juchuu!) und noch juchuher: pasteplain – endlich nur noch unformatierten text einfügen! was hab ich mich schon über outlook geärgert dass es dort nichtmal ein „Inhalte einfügen – unformatierten text“ gibt! die abkürzung ctrl-v wird langsam aus meinem gedächtnis verschwinden und durch windows-v ersetzt.

    dringende empfehlung: driveicons sofort deaktiveren wenn man mit netzlaufwerken arbeitet. offensichtlich versucht er darauf ständig zuzugreifen was fast zum einfrieren des rechners führt. wer braucht den plunder auch am desktop.

    aber sonst – wär’s kostepflichtig – ich würds glatt bezahlen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.