Improvisation

Bin letztens zufällig im ORF über einen Beitrag in der Sendung Schöner Leben gestolpert, über den ich mir Folgendes von der dazugehörigen SchönerLeben-Website kopiert hab:

Improvisationstheater ist, wenn man in einem voll besetzten Saal auf die Bühne geht, ohne vorher zu wissen, was dort geschehen wird. Die Spontaneität und Kreativität der Spieler sind die Grundlage, auf der immer wieder ungewöhnliche Geschichten vor den Augen der Zuschauer neu gefunden werden. Im Zwei-Wochen-Rhythmus gibt es Vorstellungen vom ImproX-Team im Theater im Werkraum in Wien 16.

Theater im Werkraum
1160, Ludo Hartmann Platz 7
Kartenreservierung: 0664/ 181 48 86

improx@atheaterwien.at
http://improx.fesch.at

Die in der Sendung gezeigten Ausschnitte ließen auf große Kreativität schließen und auf einen unterhaltsamen Abend hoffen.
Da spielte beispielsweise einer der Schauspieler ein Hemd, das ein anderer sich in einem Geschäft zum Probieren angezogen, nicht für hübsch befunden und wieder ausgezogen hat. Nach dem Ausziehen ließ das Hemd sich fallen, worauf der Probierende meinte: ‘Aber eigentlich isses doch ganz apart, wenn ich’s da jetzt so liegen seh…! ‘
Sehr wohlwollend hab ich das begrinst.

Ich tät demnächst mal Karten organisieren. Wer mag mitkommen?

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.