Fremdcontent

Wohlgedichtete Mails in der Inbox erhellen das Leben auf mannigfaltige Weise. Und stets sind es freilich die ganz essentiellen Dinge des Lebens, über die man sich auf diese Weise austauscht. So schrob mir unlängst Herr G. Schwätz:

ich muss gestehen, dass ich bipa oder dm schon irgendwie faszinierend finde. was es da an wässerchen, cremen und masken gibt, ist sensationell. man fühlt sich richtiggehend ungepflegt, wenn man sich nur schnöde mit seife, shampoo und rasierschaum beschäftigt.
so sind beispielsweise so fundamentale dinge wie eine “gurkenkern replenish peeling-maske mit aloe vera für mittel-gereizte haut” oder die “augenfältchen-pflegesalbe mit speckragout an fruchtspiegel” praktisch spurlos an mir vorübergegangen. und trotzdem bin ich so schön. das leben ist voller wunder.

In der Tat! Das ist es. :)

(Gebloggt natürlich mit ebenso freundlicher wie ausdrücklicher Genehmigung des Verfassers.)


Meine Galerie hat offenbar angesichts des Schneefalls eine Winterdepression aufgerissen und zeigt konsequenterweise nur eine schneeweiße Seite. Der wahre große, weiße Platz ist daher derzeit dort zu finden. *g* Was meine letzten, bereits vollmundig angekündigten Photoshop-Basteleien betrifft, muss ich euch daher nochmal vertrösten.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Mails in der Inbox koennen Geschichten erzaehlen, das waeren manchmal Blogbeitraege First Class.

    Wenn ich da an …. denke. Oder auch an … Und was haben wir gelacht, als…
    Aber die wenigstens kann man… oder doch?

    ;-)

    Antworten

  2. Das wiederum erinnert mich heftigst an … und natürlich auch an … Vielleicht sind’s ja dieselben? Oder … :)

    Antworten

  3. Doch, man kann. Ich hab natürlich vorher gefragt, wie man das halt so macht. ;) Hätt ich vielleicht erwähnen sollen. (*nachtrag*) Möglicherweise löste diese Überlegung (‘Darf man das denn?’) ja bei dem einen oder anderen eine gewisse Betretenheit aus.

    G., jo, doch. Aber dann wieder… und das sollen dieselben sein? Nejnejnej :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.