Für Möchtegern-Mitesser

Unmittelbar vor dem Moment des gierigen Zustechens auf das letzte Stück Nutellaschnitte ohne Nutella™ hab ich noch ein Foto davon erjagt – für alle, die ihn verpasst haben, den Quasi-Ceh-Geburtstagskuchen, allerdings ohne Ceh, gibts hier zumindest einen optischen Eindruck. Ich tu ja, was man mir sagt.

Eigentlich war’s ja ehrlich gesagt ein Frau-vom-Chef-Kuchen – ich hab das ganze Blech voll Kuchen mit ins Büro genommen, damit ich auch genug Testesser für den ersten Rezeptversuch zur Verfügung habe – und weil Frau-vom-Chef eine Haselnussallergie hat, wäre ich mit einer Nutellaschnitte mit Nutella nicht halb so gut angekommen. Also habe ich das Nutella in der Creme durch Suchard Express ersetzt. Schmeckt genauso gut.

Leicht zu erkennen ist jedenfalls, dass das Durchschieben unter Türen sich bei diesem Kuchen schwierig gestalten würde, und zwar unabhängig davon, ob es sich nun um asiatische oder europäische Türen handelt. Das einzigartige Geschmackserlebnis, diese Saftigkeit bei nicht zu starker Süße, die überwältigende Harmonie der Verschmelzung von Creme und Kuchen im Mund, lässt sich hier freilich nicht angemessen wiedergeben.

Quasi-Ceh-Geburtstagskuchen

Rezept gefällig? Meine (vereinfachte) Variante:

Zutaten Kuchen:

Zutaten Creme:

6 Eier, getrennt
290 g Zucker, 1 Pkg Vanillezucker
1/8 l Öl, 1/8 l Wasser
4 EL Kakao
200 g Mehl (glatt), 1 Pkg Backpulver
1 l Patisserie-Creme ¹
3 Päckchen Sahnesteif
3 EL Staubzucker
5 EL Nutella (oder Suchard Express o.ä.)

Kuchen

Eischnee schlagen. Dotter und Zucker schaumig rühren. Kakao und zuerst Öl, dann Wasser dazurühren. Das Mehl mit dem Backpulver einrühren und den Eischnee unterheben. In einem hohen Backblech bei 180° etwa 30 Minuten backen. Kuchen auskühlen lassen.

Creme

Patisserie-Creme einige Minuten schlagen und dann Sahnesteif und Staubzucker beimengen. Weiter mixen, bis die Creme sehr dick ist. Laut Rezept halbiert man die Menge und rührt nur in eine Hälfte Nutella (oder eben Trinkkakao) ein, und streicht dann erst die dunkle, dann die helle Creme auf den abgekühlten Kuchen. Ich habe die Creme nicht getrennt, war mir zu viel Patzerei.

¹ Kriegt man bei größeren Supermärkten, steht im Kühlregal. Man halte die Augen nach einem Tetrapack in dunkelorange offen, auf dessen Vorderseite eine weiße Cremetorte abgebildet ist. Es handelt sich um ein schlagobersähnliches Milchmischerzeugnis, das aber statt den 36% von Schlagobers ‘nur’ 30% Fett beherbergt.

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Und wenn es die Patisserie-Creme nicht gibt (wie hier zum Beispiel), tut’s dann auch schlichte Sahne (Schlagobers), in der gleichen Menge?
    (War das 1 Liter davon? Auf meinem Uralt-Bildschirm laufen die Zeilen durcheinander…)

    Lily

    Antworten

  2. Hab die Formatierung ein wenig angepasst – siehts jetzt besser aus?
    Ja, 1 Liter – allerdings hätte das vermutlich 2 Bleche dieses Kuchens auch bedeckt, es war wirklich reichlich Creme da. Mit Sahne würd ich nur einen halben oder dreiviertel Liter nehmen, das ist bestimmt auch genug, wird sonst vermutlich auch zu gallig.

    Antworten

  3. Hach, wer sagt denn, dass das Leben kein Wunschkonzert ist? Wunderbar, wie super das in der Blogsphäre funktioniert. Und ich bin fasziniert, wie multifunktional diese Torte einsetzbar ist. Etosha, das ist eine sehr hohe Stufe von Multitasking, da kann ich mich nur mehr ehrfürchtig verneigen.

    Antworten

  4. Schon, gell? :) Ich freu mich ja selber, wenn ich nur ‘Catering’ anklicken muss und eine kleine Auswahl an Ideen bereitsteht!

    So ein Blechvoll, da steckt schon ordentlich viel Multifunktion drin! Kann man am Donnerstag Abend essen, an jedem folgenden Tag ist Hollywoodfrühstück angesagt! Am Freitag mit ins Büro nehmen, wieder mit heim, und Sonntag Abend gibts die letzten Reste zur Gästebeglückung noch multigabelig vom Gemeinschaftsteller.

    Antworten

  5. Pfaaaah … uuuuur unfair! Hier gibt’s ja nur fürchterliche Torten & Kuchen (die alle toll aussehen, aber nach nix schmecken :P) – und dann krieg ich ein Fotos von sowas köstlichem!
    Allerdings … einen Kreativitätsbonus kriegst für die erste Nutellatorte ohne Nutella zum Ceh-Geburtstag ohne Ceh *g*. Etosha ist anders :).

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.