Fragen über Fragen

Ganze Wissenschaftsdisziplinen zerbrechen sich den Kopf darüber, wie man wohl Raum und Zeit unter einen Hut bringt. (An dieser Stelle nochmals ein dickes Danke an Herrn Notausgang für das Buch von meiner Wunschliste!)
Dabei ist das mit Raum und Zeit ganz einfach: Man eröffne eine Schneiderei und bringe ein Schild an, auf dem die Dimensionen sich zu einem großen Ganzen verbinden:
Preise wie selten wo!
Elegant, oder?
(gesehen in Gerasdorf bei Wien)


Wenn einer ständig laut furzt, kann man ihn dann wohlgemut als Dampfplauderer bezeichnen?


Wenn auf Österreichs Straßen ein Jahr lang der Versuch ‘Licht am Tag’ gestartet wird, verpflichtend für alle Autofahrer, und dabei festgestellt wird, dass die Nachteile überwiegen, und daher das Gesetz letztlich wieder abgeschafft wird, und zwei Monate später beschließt die EU, alle Neufahrzeuge EU-weit mit Tagfahrlichtern auszurüsten – darf ich dann getrost davon ausgehen, dass hier Geld verschwendet wird, und dass die Fritzen dort in Brüssel nix miteinander reden?


Wenn ich jemanden sehe, der mir bekannt vorkommt, und ich schaue hin, und er schaut zurück – komme ich dem dann auch bekannt vor? Selbst wenn es ein Unbekannter ist – wenn dieser Mensch jemandem, den ich kenne, irgendwie ähnlich sieht, ist dann die Wahrscheinlichkeit höher als der Zufallsfaktor, dass derjenige auch jemanden kennt, der so ähnlich aussieht wie ich?
Die Charaktereigenschaften eines Menschen spiegeln sich doch angeblich in den Gesichtszügen wider – ist dann nicht anzunehmen, dass meine Vorliebe für gewisse Eigenschaften sich in den gesammelten Gesichtszügen meines Freundeskreises zeigt? Dann müsste es umgekehrt doch auch Überschneidungen mit den Freundeskreis-Gesichtszügen des Unbekannten geben, weil er mir bekannt vorkommt!

Man sieht doch manchen Leuten auch schon von weitem an, dass sie einem sicher unsympathisch wären, wenn man gezwungen wäre, sie kennenzulernen.

Und kennt noch jemand außer mir das Phänomen ‘unsympathische Finger’, und dass die Fingerspitzen mit den Nägeln irgendwie ‘Gesichtszüge’ darstellen?

23 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. ich muss zu meiner schande gestehen, schon des öfteren jemanden optisch unsympathisch und bei näherem bekanntwerden höchst liebenswert gefunden zu haben. und umgekehrt. aber ich hab eh den verdacht, dass ich einfach keine menschenkenntnis habe :P.
    ansonsten hoffe ich, du verzeihst mir, wenn ich dir mein kleines geburtstagspräsent erst des samstags verehre. macht irgendwie mehr sinn. und dann haben wenigstens auch mehr leute was von meinem dummen gesichtsausdruck, wenn du feststellst, dass du auch dieses mal das geschenk bereits besitzt ;).

    Antworten

  2. Aber du musst zugeben, TM, dass Dampfplauderer viel blumiger klingt. ;)

    G., ich hab ja auch nur gesagt, dass man Leuten schon von weitem ansieht, dass sie einem unsympathisch wären – nicht, dass sich das später auch als richtig erweist. *ggg*
    Ui-ui, du und dein Gesichtsausdruck, ihr seid also die samstägliche Mitternachtseinlage?

    Antworten

  3. ad lux: kommt erst so um 2011, eben nur bei Neuwagen und als minderes Tagfahrlicht, damit die Oekobilanz besser dasteht. Ansonsten heisst es in der EU: mitgehangen, mitgefangen….trotzdem gehen mir die Deppen auf den Wecker, die bei strahlendem Sonnenschein mit Abblendlicht herumkurven, wobei eher die Einspurigen zu Schaden kommen.

    Antworten

  4. Selten wo ist nicht oft da…

    Kommt schon drauf an, aus welchen Ausgängen er seine Dämpfe lässt. Manche plaudern allerdings nur Pupse.

    Selig sind die Planlosen! Licht aus, WOMMM, Spot an…

    Eine Schittmenge – ja, aber die Gesamtheit aller Elemente wird endlos.

    Es gibt darüber hinaus die Phänomena “(un)sympathische Augen, Zähne, Beine, Bäuche, Haare usw. usf”. Aber selbstredend ist das Wesentliche für die Augen sowieso immer unsichtbar.

    Schön, dein Post: einige geistreiche Quergedanken wie selten wo!

    Antworten

  5. hubbie, is mir wurscht, wann das erst ‘kommt’, ein Witz is sowas! Brauchma net. Ich will überhaupt nicht von meinem Kfz bevormundet werden, weder, was das Licht betrifft, noch das Anlegen des Gurtes, noch die Glatteisgefahr, noch sonstwas. Das soll einfach fahren, heizen und Musik spielen. :)
    Mir gehen die Deppen auf den Wecker, die bei Nieselwetter mit ihrem silbergrauen Merc auf der Landstraße ohne Licht fahren, und dann noch deppert hupen, wenn man ihnen überholend plötzlich Aug in Aug begegnet.

    mkh, danke für die Blumen wie selten wo!
    Was genau du allerdings mit ‘SCHITTmenge’ meinst, will ich glaub ich gar nicht wissen. ;)) Den Satz dahinter hab ich leider nicht so recht verstanden. Kannst du das nochmal konkreter machen?
    Augen, Zähne, Beine – ja, aber die haben keine Klein-Gesichter. Fingerspitzen schon!

    Antworten

  6. (fast) voll d´accord, beim Gurt aber wirst du dich bevormunden lassen muessen, waer doch zu schad, wenn das Larverl oder andere essenzielle Teile Schaden nehmen

    Antworten

  7. Ich gurt mich eeeh an. Ich will mir nur nicht von meinem Auto vorpiepsen lassen, wann ich das zu tun habe. Wenn ich mich vorm Einparken abschnalle, oder mitten in der Einöde, und dabei schneller bin als 20km/h, kriegte mein Auto regelmäßig einen Herzzickzack. Hab das entsprechende Kabel abzwicken lassen. Jetzt ist mein Auto cool wie Kojak – zumindest bezüglich Gurt. Wenn allerdings gleichzeitig der Schlüssel steckt und das Licht brennt, wenn ich die Tür öffne, ist die Hölle los! ;)

    Antworten

  8. “…Den Satz dahinter hab ich leider nicht so recht verstanden. Kannst du das nochmal konkreter machen?…”

    Nee, ich´s vergessen… Sorry, aber dafür schreib ich dir gelegentlich bestimmt wieder mal einen anderen unverständlichen Satz, versprochen!!

    Antworten

  9. Dein Klo wird eines Tages berühmt werden, ich sag´s dir!!

    Und mein “Nee, ich´s vergessen” – das ist auch kein schlecher Anwärter für die Tapete, oder???

    Bitte, sehr gerne. <:))))

    Antworten

  10. Ich mich eh sehr drüber gefreut! ;)
    Wer braucht schon das (von mir) sogenannte Hilfszeitverb? Wir sprachlich Geschickten können uns das doch mittlerweile wirklich selbst dazudenken, wir auf sie eingestellt, denn wir sie schließlich schon millionenmal gehört!

    Antworten

  11. Mach mir keine Angst. Das heißt ja im Folgeschluss: Wenn ich jeden Tag ein Drittel der Zeit ( = 8 Stunden) schlafe, vergehen pro Jahr 4 Monate, ohne dass ich´s überaupt merk – jetzt muss ich aber mal ernsthaft in mich gehen und meine midlife crisis pflegen…

    Antworten

  12. ich schlafe als Rentier nur mehr sechs Stunden, hab keinen Zwang mehr zur Effektivität, verschwende in hedonistischer Weise Zeit ohne schlechtes Gewissen, hab null Bock auf Gartenarbeit und Kronekreuzwort, verschmähe halblustige Heurigenrunden bei wässriger Untermallebarner Kellerstiege, spiele Golf und habe noch Sex…..kurzum, es bereitet mir ungemein Vergnügen, in den Augen von Otto 6 Klothilde Normalpensionist als ungmiadlich, söödsaum und spinnad angesehen zu werden

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.