Foto-Update

Nach ein paar eher hektischen Wochen ist endlich wieder mal etwas mehr Zeit, und die hab ich heute genutzt, um wieder mal ein paar neue Fotos hochzuladen und ein paar Geschichten dazu zu erzählen.

Dies hier fand ich am schwarzen Brett, das im hiesigen Supermarkt blau ist. Man beachte den Grund für den Verkauf:

Begründung

OT-Nebenfrage dazu: Machen eigentlich alle Handys so gschissene Fotos, oder ist meines ein spezieller Trottel? Und weil die Qualität so schön war, hier gleich noch eins. Man kann nicht alles gut lesen, erkennt aber bestimmt den Grund, warum ich es knipsen musste:

Verwirrspiel

Danke für die Information; im Vorbeifahren geht das Identifizieren natürlich noch viel leichter. Dazu kann man echt nur sagen: Do kennt si jo ka Sau aus!

Apropos ka Sau: Keine Sau weiß, warum ich immer so lang für die Be- bzw. Verarbeitung meiner Fotos brauche. So kommts, dass bei mir Anfang Juni Schneestern-Bilder erscheinen. Asche auf mein Haupt.

Schneestern
Schneesterne

Nun kommen wir aus dem tiefsten Winter zurück und zur beliebten Rubrik ‚Da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich‘. Man erlebt so manche Überraschung, wenn man nach einem langen Winter mal wieder einen Übertopf entfernt. In diesem Fall hatte Frau Aloe einen akuten Wachstumsschub. Warum sie mir das nicht am Dienstweg mitteilt, weiß ich nicht. Da hat man ja das Gefühl, Aliens auszupacken.

Aloe-Überraschung

Ich wundere mich auch jedes Jahr, warum sämtliche Kreuzspinnen-Nester in unserem Garten sein müssen. Heuer hatten wir drei dieser Art, zwei hab ich ausgerottet, eines aufs Feld transportiert. (Nämlich das hier abgebildete, nach dem Knipsen.) Links mein kleiner Finger zum gefälligen Größenvergleich. Ein einzelnes Nest ist etwa fünfmal so groß wie der hier gezeigte Ausschnitt.

Gartenkreuzspinnen-Nachwuchs

Wie groß die allerdings werden, illustriere ich auch gleich dazu (jeder weiß, wie groß Fliesen in etwa sind) – dadurch erklärt sich auch meine niederträchtige Ausrottung. Niemand braucht 500 dieser Viecher im Garten:

Spinne1

(Der Experte erkennt jedoch sofort: Die Farbe ist die der Babyspinnen ähnlich, aber das ist keine Kreuzspinne. Es ist eine Wespenspinne. Das leiste ich mir als Nicht-Experten-Blog und lasse das Foto jetzt einfach aus illustrativen Gründen trotzdem hier stehen.)

Was auch immer wieder mein Staunen erregt, sind die sich auf meiner Speicherkarte findenden schönen bis seltsamen Bilder nach dem Knipsen von Vögeln (den Tieren, nicht der Tätigkeit):

Schwingen

Hepp!

Eins meiner Lieblingsbilder aus der letzten Zeit ist dieses hier. Hat mit Vögeln nur bedingt zu tun.

Raup-Tier

Ich finde, der Abschnitt mit den Beinen sieht ein bisschen aus wie eine dieser Abbildungen aus dem Elektronenmikroskop.

Hier eine pazifistisch-pekuniäre Sonderanfertigung aus dem Hause Etosha:

Pazifistenvase

DAS is ein seltsames Zeugs! Kugelförmige schlüpfrige Scheißerchen, in Wasser sehr dekorativ aussehend und auch zu diesem Zwecke gedacht, zB für die Blumenvase. Hat mir meine Freundin N. mitgebracht.

Kugelhaufen

Ein Versuch einer händischen Beleuchtung und Hinterleuchtung mithilfe einer LED-Lampe auf einer Langzeitbelichtung:

Beleuchtung

Hier noch mehr Langzeitbelichtungen, am Ufer der Lavant in Kärnten aufgenommen. Übung zur Verbesserung meiner doch eher unvollkommenen Technik in Madeira.

An der Lavant An der Lavant

In letzter Zeit fielen hier im Garten häufig kleinere Schwärme von Staren ein, um die Wiese nach Regenwürmern abzusuchen. Am ersten Bild kann man gut erkennen, wie die hier entlangwatscheln, um den Würmern den Eindruck von Regen zu vermitteln und sie so hervorzulocken. Danach gehts um die Wurscht. Den Wurm. Wie auch immer.

Suche nach dem Wurm Kampf um den Wurm

Auf dem Weg zu den Vienna Harley Days und der dazugehörigen Parade am 9. Mai 2009 begeisterte mich dieses kurvige Gebäude der OMV.

OMV-Gebäude in Wien 2

Hier noch die Bilder von den Harley Days selbst. War ein Spaß, sich die vielen Stunden vorangegangener Polierarbeit vorzustellen. Die Parade selbst war übrigens reichlich kurz, die Biker fegten nur so über den Wiener Ring und waren im Nu verschwunden.

Vienna Harley-Days Vienna Harley-Days Vienna Harley-Days
Vienna Harley-Days Vienna Harley-Days Vienna Harley-Days Vienna Harley-Days

19 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Tolle Bilder. Ok, bis auf die vom Handy (das ist übrigens ziemlich normal), aber da gehts ja ums Motiv und nicht die Bildqualität. Ansonsten bleibt mir nur, in stummer Begeisterung zu verharren, nicht wissend, welches mir am Besten gefällt. Ich guck einfach alle immer wieder an :)

    Antworten

  2. Auch wenn’s die langsamsten Bilder sind, die ich je betrachtete (und das liegt vermutlich eher an den Leitungen als an den Fotos): Grandios! Erstaunlich! Atemberaubend! Sensationell! usw.

    Aber echt ]:)

    Antworten

  3. ich merk mir mal den Schneekristall, die nächsten zwei Wochen nördlich des Polarkreises werd ich ja Konglomerate daraus sehen……zur Sonderanfertigung: dieses Kaliber hat Martin uns aber vorenthalten

    Antworten

  4. Ihr habt wenigstens Text auf den Verkehrsschildern. Unsereiner hat eine Stadtverwaltung, die ein ähnliches Übersichtsbild aufgehängt hat, jedoch ohne Straßennamen. Dafür sinds auch keine Umleitungen, sondern das Parkleitsystem. Da hat noch nie irgendwer was sinnvolles drauf erkennen können… aber sie sind bunt, die Schilder.
    Was mir Gelegenheit gibt, ein „Immerhin!“ hinzuzufügen.

    Antworten

  5. Lily, das ist sicher für die Analphabeten unter den Autofahrern. Parkleitsysteme sind aber überall deppert. Ich hab zumindest noch keines gesehen, bei dem man sich ausgekannt hätte.
    Das da oben ist übrigens keine Umleitung, sondern ein Dauerzustand.

    Asooo, hubbie. Na dann – viel Spaß! Wegen Juli meld ich mich noch – im Moment fehlt mir ein bisserl der Überblick.

    Antworten

  6. Moped mit 4 Räder – so ein Quart!
    Also ehrlich, hab jetzt wirklich lang grübeln müssen wieso der sein 1,30 Meter langes Moped nicht in den Keller reinkriegt – wollte der damit QUER durch die Kellertür? Bis mir endlich ein Licht aufgegangen ist: der Hirni meint ein QUAD.
    (Tipp: nächstesmal lieber ZUERST Kellertür abmessen, BEVOR Quad in den Keller runterschaffen und erst dort unten draufkommen, dass nicht hineingeht ;)

    Antworten

  7. Der Witz ist ja insbesondere, dass da nix geleitet wird, nur gelitten. Denn es ist keine Vorrichtung dran, die einem vielleicht vor dem irreversiblen Abbiegen einen Tipp über den Füllungszustand der angesteuerten Parkflächen oder -Häuser geben kann. Nur wilde Striche und bunte Bildchen.
    Gnade.

    Antworten

  8. Na klar Quart, nömix – hat ja vier Räder. Hätts fünf, wärs ja ein Quint (sagte Martin).
    Auf den Tipp ist er bestimmt auch schon draufgekommen. Dafür weiß er jetzt ganz genau, wie groß es ist. War.

    Lily: Popelige Stadt. ;P

    Antworten

  9. Sex wäre auf jeden Fall besser als Sept, so rein fahrtechnisch @Ceh. Aber hätte er doch vorher Acht gegeben…
    .
    .
    .
    (Stark: Pfanne jetzt mit Ajax Edit Comments!!!)

    Antworten

  10. Wunderschöne Fotos,einfach cool! Manche sind ja sehr professionell gemacht.Danke für die gute Seite und die interessante Infos hier.

    Antworten

  11. Ja, echt! Ich kann jetzt nicht sagen: So, wie du die Füße des Vogels abgelichtet hast, habe ich noch keine Vogelfüße gesehen, aber ich denke halt oft sowas wie „Oh, ja, wow, so rum …“ oder „Stimmt, das kann man ja auch …“ oder „Dä! Hättich auch mal drauf kommen können, dass XY so wirkt, wenn man …“. Ich glaub, das nennt man „anderen Blickwinkel“ auf das, was vor die Linse kommt, und deinen mag ich sehr.

    Antworten

  12. Danke, David, und herzlich willkommen in der Pfanne!
    (Link entfernt, gewerbliche Werbung auf meiner Seite ist kostenpflichtig.)

    Oh, Frau serotonic! *umarm* – das ist sehr erfreulich! Und wirkt ein bisserl dem entgegen, dass ich manchmal das Gefühl habe, fotografischen Postkartenkitsch zu produzieren. Hat gut getan, das zu hören bzw. lesen – vielen Dank!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.