9 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. nota bene: mit bull’s eye bezeichnet man üblicherweise einfach die scheibenmitte vlg. zehner. volltreffer ist wohl eine eher praxisferne übersetzung bzw interpretation. volltreffer kannst du auch ausserhalb der scheibe landen, voll in die null :)

    es handelt sich dabei übrigens um folgendes produkt:
    Peltor Bull’s Eye III

    scheint wohl eine besonders gute dämpfung zu haben so dass du dich besser konzentrieren kannst wenn es links und rechts von dir rummst. zum besseren zielen wäre eher eine brille hilfreich. dass es perverserweise auch die ausführungen „II“ und „I“ (medium und low attenuation) gibt, stellt das ganze allerdings wieder ein wenig in frage…

    Antworten

  2. nachtrag: scheiben machen auch geräusche :) ist mir persönlich zwar noch nicht aufgefallen da andere dinge in der situation meist merklich lauter sind, aber es soll systeme geben, die aufgrund der elektronischen lokalisierung des aufschlaggeräuschs den treffer ermitteln. jäger berrichten auch von sog. „kugelschlag“, dem geräusch das das wild noch vor dem schussknall hört, aber dann ist es auch schon zu spät gewesen. für einen beobachter, der dem wild näher als dem jäger ist, soll das tlw. sogar deutlich zu vernehmen sein.

    Antworten

  3. (Weiß nicht?! Weil du Bulleneier verlinkst? ;))
    Was genau soll am ‚Kugelschlag‘ zu hören sein? Der Schlag aufs Zundhütchen?

    Antworten

  4. das wäre erst zu überprüfen, es ist mir aber keine andere situation bekannt, in der das geräusch in der zivilisierten welt üblicherweise auftritt und auch wahrgenommen werden kann. vermutlich wird es aber – wenn es schon irgendiwe heissen muss – zweckmäßigerweise genauso heißen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.