Machen Sie eine typische Handbewegung

Ich arbeite viel zu oft an meinem privaten Notebook. Wie sonst ließe es sich erklären, dass ich an mindestens einem von zwei Wochentagen, die ich extern im Büro verbringe, nach getaner Arbeit und Shutdown des Rechners die rechte Hand anhebe, um den auf dem Schreibtisch stehenden Flachbildschirm nach vorne zu klappen?

Irgendwann fällt’s mir nicht mehr rechtzeitig auf, das seh ich schon kommen.

19 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Nachtschwester, jetzt hab ich schon gedacht, wir hätten gleichzeitig kreuzweise… kommentiert. :) Aber nein, es lagen 18 Minuten dazwischen!
    Den Blinker suche ich am Fahrrad zwar nicht, aber die Rückspiegel fehlen mir massiv! Dafür blinke ich im Auto manchmal in rechtwinkeligen Kurven.

    Ich bin wirklich leicht zu konditionieren, baumgarf. Ich hab zB erstmals Shrimps gegessen, als wir in der DomRep auf Urlaub waren, am Strand schlich da immer so ein Shrimpverkäufer rum, und der hat uns die Dinger mit Stückchen von Limette verkauft. Shrimp ausgepackt, Limette draufgeträufelt und happ! Seither denke ich immer, wenn ich Limetten aufschneide, ganz knapp und hundeartig: ‘Shrimp, Shrimp?’

    Antworten

  2. ähhh… blinker rechts? nicht mal in englischen autos.

    die rechte hand brauche ich ausserdem um sie lässig am schaltknüppel abzulegen. viel wichtiger als blinken! der blinker funktioniert sowieso nicht anständig – wenn ich ihn einschalte: geht – geht nicht – geht – geht nicht…

    Antworten

  3. Hand am Schalthebel ist eine Unart – das mögen die Synchronringe im Getriebe nicht wirklich gerne. Zumindest auf die Art, die ich meistens beobachte: Hand am Hebel mit leichtem Zug in Richtung irgendeines Ganges. Hiniche Synchonisierung = massives Krachen beim Schalten. Abgewöhnen :-)
    Aber ich versuch auch am Fahrrad zu blinken. Und in den Rückspiegel zu schauen.

    Antworten

  4. na war klar dass die belehrung auf dem fusse folgt, danke herr fahrlehrer :)

    einem eingeweihten beobachter kann aber auffallen, dass ich stolzer besitzer einer mittel-arm-lehne bin (die ich mit genuss benutze) sodass es nur durch unnatürliche armabwinklung bzw ausweichbewegung überhaupt möglich ist, den schalthebel zu erfassen bzw gar mit kraft zu beaufschlagen.

    meine anmerkung zur lässigen handhaltung entpuppt sich dadurch als ironische anspielung auf fahrer die sportliche accessoires der mittelarmlehne vorziehen und daurch für eine gemütliche handhaltung den schalthebel benötigen.

    es leben die synchronringe! zwischengas ist auch geistig irgendwie mühsam…

    was mir am fahhrad daher fehlt: die mittelarmlehne. (mit etwas phantasie könnte man den länglichen sattel ja noch als mittelfusslehne interpretieren?)

    nachtschwester, die scheibenwischer zu betätigen ist kein zulässiges anzeigen des abbiegens. oder meintest du das du bei regen am fahhrad gerne den scheibenwischer einschalten würdest?

    Antworten

  5. Martin, für das nötige Verständnis guckstu bei der Frau Nachtschwester unter ‘Wie lerne ich rechts von links zu unterscheiden’.

    An der besprochenen mirakulösen Mittelarmleuchterlehne kann man sich bei entsprechend geringer Körpergröße auch sehr gut den Ellbogen anhauen, und zwar sowohl von der Fahrer- als auch von der Beifahrerseite aus – sie ist also ein durchwegs praktisches und literally vielseitiges Accessoire, insbesondere für Menschen, die dazu neigen, regelmäßig zu vergessen, wo sich ihr Ellbogen befindet.

    Zubehör, das am Fahrrad in der Mitte des Lenkers auch gewaltig fehlt: eine Hupe. Bis ich die Klingel gefunden habe, vergeht eindeutig zu viel Zeit.

    Antworten

  6. wenn ich zwei Farad habe bin ich dann voller Energie. Ich kenne das mit dem Blinken in rechtwinkligen Kurven auch. Besonders lustig sind geliehene Fahrräder, weil die die Vorderradbremse andersrum angebracht haben wie beim Motorrad. ganz ganz schlecht. :-)

    “Nein Schatz bitte das andere Links” Muharr

    Antworten

  7. Martin, verflucht, ich war mir so sicher! rechts! Ist mir das peinlich.
    Aber einmal Salz in meine Wunden streuen, hätte auch gereicht. Wo ich doch über die Jahre so gut gelernt habe, mit dieser Behinderung zu leben. ;-)

    Antworten

  8. GRINS. Ja hallo wer ist denn die Frau von uns beiden? Ich liebe es zu springen.

    Muss dann halt meist aufpassen wenn ich mit einem Mann rede. LOL.

    Solange es Mehr-Salz ;-) ist ist es nicht so schli8mm gelle Nachtschwester. :-)

    Antworten

  9. Wie heißt es doch so schön: links ist da, wo der Daumen rechts ist (wobei der Spruch bei näherer Betrachtung absolut sinnfrei ist).

    Blinken in rechtwinkligen Kurven kenne ich auch, da komme ich mir immer relativ seltsam vor (vor allem, nachdem auf den Straßen Blinken zum Luxus zu werden scheint, den sich nicht mehr alle Autofahrer leisten können oder wollen).
    Eine andere Konditionierung von mir ist, dass beim Arbeiten an anderen PCs erst drei, vier Mal das Menü nach rechtem Mausklick erscheinen muss, bis ich bemerke, dass auf diesem Rechner im Browser keine Mausgesten installiert sind.

    Antworten

  10. Was sind Mausgesten? Winken dir Mäuse? Die die ich meiner Katze abjage winken meist nicht. die quitschen nur noch. :-)

    Antworten

  11. Genau das meinte ich damit, als ich hinzufügte, dass der Sinnspruch bei näherer Betrachtung ein Spruch ohne Sinn ist, Nachtschwester. :o)

    Und sind Mausgesten wirklich unbekannt? Bei Opera von vorneherein dabei, bei Firefox als Erweiterung zu haben, kann man mittels bestimmter Mausbewegungen, bei gleichzeitigem Drücken meist der rechten Maustaste, bequem den Browser bedienen: Seite vor, Seite zurück, neuer Tab, neues Fenster, Tab schließen, Schrift vergrößern, Schrift verkleinern etc.

    Antworten

  12. Ich hab das immer so aufgefasst, dass die im zitierten Sinnspruch enthaltene Widersinnigkeit ausgesprochen vordergründig ist, weil er jenes Wissen als bereits gegeben voraussetzt, das er zu vermitteln sucht, und dass er daher nur ironischen Charakter hat.

    Blinken ist vermutlich für die meisten Autofahrer nur noch ein Reminder an sie selbst, an Stellen, wo der pawlowsche Autopilot ansonsten geradeaus fahren würde. Dass es früher auch irgendwas mit den anderen Verkehrsteilnehmern zu tun hatte, ist den Gehirnen mittlerweile entwichen, glaub ich.

    Mausgesten sind wahrscheinlich erst ab jenem Zeitpunkt sinnvoll, an dem die Mäuse die Augen öffnen.
    Hier also noch nicht:

    Antworten

  13. Hi danke für die Mausgesten. Wusste nicht das es sowas gibt.

    Ironie an: Naja Ratatouille verwendet ja auch Mausgesten? Oder nicht? Gilt das auch für Ratten?

    Wenn Ein Mann seine Liebste Mäusle nennt und dieses Mäusle wild fuchtelnd durch die Gegend gestikuliert sind das dann auch Mausgesten?

    Na des Bild isch aber süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüsssssssssssssssssssss. :-) Hast du das Selbergemacht? Also nicht das Mäusle sondern das Bild?

    Antworten

  14. Jepp, ich bin auf zwei Nester gestoßen, als ich meinen Komposthaufen umgegraben hab. Natürlich hab ich sie vorsichtig an eine andere Stelle übersiedelt, an der die Mäusemama sie später auch wiedergefunden hat und mitgenommen. Ab und zu musste ich das eine oder andere vorwitzige Kerlchen am Schwänzchen nehmen und zurück ins Nest befördern.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.