Achtens

Es war im Juli, da warf Frau Jekylla ein Stöckerl in meine Richtung, das mich allerdings in einer unsozialen Phase erwischte, in der mich nichts dazu trieb, mir selbiges unter den Nagel zu reißen. Dann kam die Pfannendysfunktionsphase, und jetzt bin ich richtig stolz, dass ich es wiedergefunden habe, obwohl sie mich im entsprechenden Eintrag nicht verlinkt hat (was, nebenbei bemerkt, liebe Stöckerlwerfer, die Sache durchaus erschwert und bestimmt die Aufheb-Quote entsprechend senkt).

Jeder beschreibt acht Dinge von sich. Wer das Stöckchen zugeworfen kriegt, schreibt das alles in sein Blog rein, mitsamt den Regeln. Nun überlegt man sich, an welche acht Personen/Blogs man das Stöckchen weiterreicht. Schlussendlich schreibt man bei den Betreffenden einen entsprechenden Kommentar in das Blog.

  1. Ich bin nur eineinhalb Meter groß. Trotzdem trage ich nur ganz selten hohe Schuhe – ist mir zu viel Quälerei.
  2. Dass Mittagsschläfchen immer noch so verpönt sind, halte ich für überkommenen, leistungsgesellschaftlichen Standesdünkel – oder den Neid der Besitzlosen. Meine Lieblingszeit für ein Schläfchen ist während meines Leistungstiefs nachmittags zwischen vier und fünf, und ich schäme mich überhaupt nicht.
  3. Zu meiner größten Freude sinkt meine emotionale Erpressbarkeit täglich, bei gleichzeitigem Ansteigen meiner Ursprünglichkeit.
  4. Ich sehe nachts gar seltsame Dinge, die sich jeder Beschreibung hartnäckig widersetzen. Den Erklärungsansatz einer Schlafparalyse hab ich mittlerweile ausgeschlossen.
  5. Ich glaube nicht an Gott, jedenfalls nicht an einen externen in einem herkömmlich-religiösen Sinne. Mitglied der evangelischen Kirche bin ich aus rein menschlichen Gründen.
  6. Die Beziehungen zu anderen Menschen, jene zu mir selbst und den Humor halte ich für die wichtigsten und interessantesten Aspekte des Lebens.
  7. Auf die erst kürzlich erfolgte Diagnose einer schubhaft entzündlichen rheumatischen Erkrankung musste ich neun Jahre lang warten.
  8. Bei uns darf der Hund ins Bett.

Acht Menschen, die sich auch mal völlig vorgabenlos den Kopf über sich selbst zerbrechen dürfen? Vielleicht jene, die sich auf ‘Noch jemand hi-hier?‘ so nett gemeldet haben, abzüglich T.M., der ist ja ein Steckerlfischverweigerer.

baumgarfErnstjanocjapundieJuliaMerlixmkhdie NachtschwesterRotfell

Viel Spaß!

17 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.