Kurioses (4)

Wieder mal ein paar Neuigkeiten aus dem Kuriositätenordner.

Quittungen für vergnügte Buchhalter gibts bei Shell. Möchte mal wissen, was es da eigentlich zu lachen gibt! ;)
Quittung für vergnügte Buchhalter

Gibts eigentlich irgendetwas, wofür man heutzutage keine Gebühren entrichten muss?
Gebühren, Gebühren

Ganz neu in Wien! Kfz-Reparatur durch Handauflegen:
Reparatur durch Handauflegen

Es grüßt
der lustige Buchhalter

13 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. zonebattler sagt:

    Auf der obersten Quittung…

    …wird doch nicht gekichert (Hi hi hi …), sondern sich geekelt (Ih ih ih …): Ist wohl etwas Benzin übergeschwappt…

    Viel interessanter finde ich an dem Beleg, daß man offenbar in Österreich an einer Tankstelle für schlappe EUR 3,65 ein ausgewachsenes Taxi dermaßen heiß waschen lassen kann, daß es auf DIN A5-Format einläuft. Da braucht man dann keine Garage mehr, aber was macht man mit potentiellen Fahrgästen? Zusammenzippen?

  2. Etosha sagt:

    Also, in meinem Geist verdichten die obersten Zeilen sich zu einem Hihihi – ist wohl eine Frage der Einstellung. ;) Außerdem stehen da mit A5 nur Angaben zu Breite und Länge, und zum Glück haben wir ja noch eine dritte Dimension zur Verfügung. Theoretisch ist also für das Taxi die volle Waschanlagen-Höhe möglich. Fahrgäste mit kleinen Schuhgrößen könnten also im Stehen transportiert werden – natürlich vorausgesetzt, der Lenker selbst ist mitgeschrumpft worden.

  3. zonebattler sagt:

    Verstehe, in einer Metropole wie Wien haben hochkantige Taxis natürlich ihre unbestreitbaren Vorteile, insbesonders in engen Gassen. Aber sind die denn auch hinreichend kippsicher, wenn mal einer versehentlich dagegenrempelt?

  4. zonebattler sagt:

    …und das mit der unterschiedlichen Sichtweise von “Hi” vs. “Ih” ist wohl eine Folge meines angeboren altgermanischen Schwermutes…

  5. hubbie sagt:

    ich finde es in Ordnung, dass fuer in die Welt gesetzte Geruechte Gebuehren eingehoben werden, hier in Spanien vermeidet die ueberlastete Justiz eine Menge (Ehrenbeleidigungs)Prozesse, indem man vom Klaeger erst einmal eine saftige Gebuehr bei der Klagseinbringung fordert

  6. hubbie sagt:

    bei der Reparaturrechnung finde ich bemerkenswert, dass das Befuehlen inklusive der Arbeitszeit verrechnet wurde

  7. dieJulia sagt:

    Ich kann mir ja auf beinahe alles einen Reim machen.
    Aber…

    “Gerüchstgebühren” ?

    Überforderte Grüße aus Fünfhaus!
    dieJulia

  8. Etosha sagt:

    zonebattler, wozu kippsicher? In den engen Gassen könnten sie ohnehin nicht umfallen. Und wenn mehrere unterwegs sind, erst recht nicht – höchstens nach dem Dominoprinzip, aber weit kämen sie nicht, seitlich.
    Und was die Schwermütigkeit betrifft, sind die Wiener ja wohl auch nicht ungeübt. ;) Wobei ich ja keiner bin – aber allein die Nähe Wiens hat schon diesen gewissen Effekt.

    hubbie, gut so. In seiner Ehre beleidigt fühlen sich ohnehin hauptsächlich Menschen, die derer zu wenig haben.
    Was das Befühlen betrifft, so muss man das natürlich nach Zeitaufwand verrechnen. Wonach auch sonst? Nach verbrauchten Hautschichten?

    Julia, du seltener Gast! ;) Es hätten wohl angesichts des von mir unkenntlich gemachten Empfängers Gerichtsgebühren werden sollen. Kreativ muss man schon sein, so als Buchhalter. Glaubt keiner, isso.

  9. mkh sagt:

    Wie hoch sind denn die Gebühren in Wien – für Gerüche??? Und gibt es dafür auch olfaktorische Umweltzonen und verschiedene Plaketten, je nach Geruchsintensität der Besucher??? Habt ihr Ordnungskräfte mit speziell ausgebildeten Riechern und für Streitfälle dann auch Geruchsgerichte???

  10. dieJulia sagt:

    Ich bin kein seltener Gast. Nur eine seltene Kommentateuse! :-)

    Und von Gerichts zu Gerüchst ist ein weiter, steiniger Weg, wenn man kein Buchhalter ist. :)

  11. Etosha sagt:

    Plakette ist ein gutes Stichwort, mkh! Bei uns gibts für allllles ein Pickerl!
    Müffelriecherordnungskräfte wären in den öffentlichen Verkehrsmitteln gefragt. Wer seinen Arm hebt, um in eine Halteschlaufe zu greifen, obwohl er geruchlich dafür als nicht geeignet erschnüffelt wird, fliegt sofort raus. *g*
    Geruchsgebühren würd ich in Wien gerne einheben. Vielleicht eine Möglichkeit für ein drittes Standbein?

    Julia, schade eigentlich! ;)
    Vertupper werden doch aber im Lektorat auch vorkommen?

  12. hubbie sagt:

    ich dirty mind male mir gerade das dritte (mueffelnde) Standbein aus

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.