Handgeworfen

Handschriftstöckchen
Handschriftstöckchen
Handschriftstöckchen HSStock3
Handschriftstöckchen

Link zu iwis Post.

Tjahm. Vielleicht wünscht sich ja da draußen irgendjemand verzweifelt ein Stöckchen, dann soll er/sie es mir doch ganz geheim mitteilen, und er oder sie kriegt es dann von mir ganz zufällig zugeworfen!? Meine letzten Würfe waren ja nicht gerade von Zielsicherheit geprägt.
Oder maybe mag ja mein Brüderlein wieder mal? Oder dieJulia? Oder gar Herr jirjen?

15 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Immer wieder erstaunlich, dass doch recht viele Menschen das Ticken einer Uhr wahnsinnig machen kann, auch und vor allem im Schlafzimmer. Ich finde das sehr beruhigend, auch falls es mehr als eine tickende Uhr sein sollte (was ich derzeit leider nicht habe, da ich zu faul bin, die Batterie zu tauschen).

    Aber bei der Handschrift kann man wirklich neidisch werden, so ich denn an meine pädagogische Handschrift denke, die außer mir niemand entziffern kann, wenn man den Worten von Freunden und Familie glauben schenken darf. :o)

    Antworten

  2. Ein Einzelticken geht. Aber zwei Uhren, die ti-tick, ti-tick machen, ist mir zu viel.
    Meine Großeltern hatten im Schlafzimmer eine große Pendeluhr, die unregelmäßig getickt hat. Also nicht tick-tack, sondern tickTACK–tickTACK. Hat mich wahnsinnig gemacht. (Außerdem war es in dem Schlafzimmer immer eiskalt, aber das ist eine andere Geschichte.)

    Deine Handschrift würd ich dann aber doch gerne mal sehen! Hättest du mal Arzt werden sollenwollen? Fühl dich beworfen!

    Antworten

  3. Pendeluhren sind toll, allerdings ist mir noch nie eine in einem Schlafzimmer untergekommen. Aber eiskalt kann ich gut nachvollziehen, wenn es zu warm ist im Zimmer, kann ich nicht gut schlafen. Winters herrschen dort bei mir angenehme 14 Grad, so circa.

    Nein, ich hab‘ mein Studium mal mit dem Ziel Lehrer begonnen, dann aber auf Taxifahrer-Abschluss gewechselt (wobei ich hiermit keineswegs den Berufsstand der Taxifahrer beleidigen möchte).

    Na gut, du hast es nicht anders gewollt. So harre der Dinge, die da kommen und entziffert werden wollen.

    Antworten

  4. Oh schön, du hast es verarbeitet! Und ich kann mich nur wiederholen und baumgarf zustimmen: deine Handschrift ist beneidenswert. Weisst du, es gibt da diese 0/8/15-Handschriften, die auch jeder lesen kann, die aber so ultramädchenhaft normal sind. Und genau das ist deine Schrift eben nicht. Ganz eigen ist sie, schön im Gesamtbild und sehr leserlich und dabei auch sehr interessant!
    Ich muss mit dem Loben aufhören, sonst verlangst du noch Geld für die nächsten handschriftlichen Einträge ;-)

    Antworten

  5. Ooch, baumgarf, da muss ich womöglich bis nächste Woche harren.. ich fahr eine Woche weg. Allerdings erst morgen mittag.
    14 Grad. Und da wundern sich manche Männer über kalte Frauenfüße ;)

    iwi, muss Vase suchen! Hastu Blumennahrung? :)

    Antworten

  6. vorneweg: mangels Scanners kann ich meine in unzaehligen Schoenschreibstunden zwischen ´56 und ´62 (VS Prellenkirchen und die ersten beiden Jahre AHS in Eisenstadt) erworbene Handschrift nicht reinstellen, daher nur kurz das fachfrauliche Resumé einer alten Sinti: energisch, fliessend mit ein paar ungeduldigen Hackern, trotzdem gefuehlvoll…..mein Weib kann damit leben ;-)

    zu 1:ueber meine Tiefschlafphasen habe ich mich schon ausgelassen, soll heissen, (a)synchron tickende Uhren wuerden nicht stoeren…..wobei ich aber ausraste, ist das tussige „neu!“, womit neu-erdings fast jedes im TV beworbene Produkt in die Hirne der Konsumenten gehaemmert wird

    ad 2: unberuehrtere Natur waer schoen – leider gibt es aber auch Torremolinos, Benidorm und Gemeindebauten

    ad 3: beim feuchten Ellbogen „bin ich mit dir“

    ad 4. Munster, Olmuetzer, SSK – was fuer ein Genuss! Dagegen Dieselschwaden…

    ad 5: als Haptiker kann ich schoenen Texturen viel abgewinnen, keinesfalls aber Hornhaut an den Fuessen und Kruemeln im Bett

    ad 6: Campari nein, Franzbrause ja, Leber nein, Steinpilz und Albatrueffel (passt auch zu 4) aber ja

    ad 7: die per DNS erworbene Ungeduld machte mich frueher oft verrueckt, aber schliesslich ist man ueber die Dezennien zum jubilado gereift

    Antworten

  7. hubbie, ich glaub, du brauchst ein blog. :)
    Whattheheck is Franzbrause?

    baumgarf, hab schon meine bewundernden Kommentare abgegeben.
    Was die Decken betrifft, ist dir schonmal aufgefallen, dass es sehr häufig darunter ge-nau-so kalt ist wie darüber?

    Antworten

  8. Ehrlich gesagt nicht. Normalerweise gehe ich ohne Thermometer ins Bett, und wenn, dann nur bei Fieber (wobei das so gut wie nie vorkommt). Aber dann muss man sich ja auch fragen, wieso einem unter der Decke eigentlich nicht kalt ist.

    Antworten

  9. baumgarf, eineM ist vielleicht unter der Decke nicht kalt. EineR aber schon. Eiskalte Fischefrauen strahlen nach außen keinerlei Wärme ab – ausgenommen aus der Herzregion natürlich. ;) Bei Fieber könnts natürlich schon sein, kann ich aber nicht beurteilen, weil ich auch nie welches krieg.

    hubbie, deineS. :) Wie andere das mit dem Artikel halten, tangiert mich nicht mehr so sehr, mein Weblog ist aber immer noch neutrum.
    Axoo, Wein mit Kugerln! Na sag das doch gleich ;)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.