Drehwurm

Bin seit voriger Woche krank. Meine Drüsen am Hals sind geschwollen, ich fühl mich matt, und was das mieseste ist: Mir ist schwindlig. Besonders wenn ich mich nach rechts wende oder sonstwie plötzlich meine Lage verändere – dann drehts mich wie nach 20 Tequila auf nüchternen Magen, inklusive dem Versuch, die Schwerkraft mit den Augen wieder einzufangen.

Naja, wenigstens ist es ein billiger Rausch.

Trotzdem muss ich jetzt was arbeiten. Ich hoffe auf höhere Konzentration meiner selbst in mir als letzte Woche.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Gute Besserung! Seltsam, dabei ist so heißes Wetter im Moment…du bist vielleicht ein Opfer der zu hoch gedrehten Klimaanlagen ;-)

    Da hilft nur eines: viel, viel schlafen. Es gibt aaber auch ganz “tolle” Hausmittelchen gegen so etwas – z.B.: Zwiebeln in Honig eingelegt oder roher Knoblauch…

    Antworten

  2. Deshalb ist dein blog gerade so still…da wünsche ich dir nicht ganz umeigennütziger Weise eine schnelle gute Besserung!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.