Arbeitstier

Es gibt Tage, da schufte ich, als gäbe es kein Morgen. Heute ist so einer. Wenn ich mal begonnen hab, bin ich nicht mehr zu bremsen. Schon gar nicht von mir selbst, auch wenn ich schon müde, grantig und/oder hungrig bin, oder mir meine Knorpel und Knochen wehtun. Ich bin wie getrieben, ‘heute muss die Glocke werden’. Als würde ich morgen nicht mehr aufwachen. Nennen wir es mal ‘prämenstruellen Putzfimmel’ – Monatsabschluss quasi.

Ich habe schon erfolgreich eine Bilanz fertigge- und eine Monatsbuchhaltung erstellt, meine eigene Steuererklärung für 2005 ebenfalls, und weil ich gerade dabei war, hab ich auch meinen persönlichen Stapel an Belegen und Abrechnungen mal einer Endlösung zugeführt – und das heißt nicht, dass ich alles weggeworfen habe, au contraire! Fein säuberlich gelocht und im richtigen Ordner abgelegt.

Zwei zum Glück wiedergefundene Kassenzettel sind jetzt wieder in meiner Brieftasche, für den geplanten Umtausch von Gartenzeug und eines USB-Keyboards. Auf dem sind nämlich heimtückischerweise die drei Tasten Print/Scroll/Pause eine Reihe runtergerutscht und jetzt im gleichen Block oberhalb der Reihe Ins/Pos1/PgUp angesiedelt, auch der Rest ist eine Reihe nach unten verrutscht. Diese Deppen. Nur weil sie ganz oben, wo diese vermaledeiten Print/Scroll/Pause-Tasten normalerweise hingehören, drei normalgroße Tasten für Power/Sleep/Wake verbraten haben.
Dadurch schalte ich mir bei der gewohnheitsmäßigen Verwendung der Pos1-Taste ständig Scroll ein, was im Excel nicht soo gut kommt. Jetzt weiß ich auch, warum das Ding so billig war. Ja, ich könnte mich umgewöhnen, aber dann tippe ich dafür in der Firma ständig daneben. Manche Dinge sind gut, so wie sie sind.

Aber das ist noch nicht alles an Leistung des heutigen Tages. Das Haus ist jetzt wieder weitgehend hundehaar- und rasenschnittrestefrei, weil staubgesaugt, die Badezimmerteppiche frisch gewaschen, die Küche ist aufgeräumt, und der Garten mit flüssiger Nahrung versorgt.
Und es gibt immer noch so viel zu tun, dass ich jetzt unbedingt noch ein, zwei Stunden weitermachen muss.

Sollte ich tatsächlich wider Erwarten heute Nacht im Schlaf dahinscheiden, wird es zumindest kein gröberes Problem geben, meine Versicherungspolizzen aufzufinden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.