Schongang

Ole schrieb letztens sehr treffend:

Die Hitze […] lässt die Hirnwindungen in apathische Starre fallen. Alles ist im Fluss, nur nicht die Gedanken. Und wenn, dann nur seltsame.

Stimmt. Als ich unlängst auf der Luftmatratze im Pool dahindümpelte, dabei von einer Ecke zur anderen trieb und immer wieder vom Poolrand weggestoßen die Richtung wechselte, dachte ich: ‘Ich bin sowas wie ein Windows-Bildschirmschoner. Nur nackter.’

13 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. ein Pool? *neidischsei* einen echten Pool? *nochneidischersei* so einen mit kaltem Wasser drin? *schwarzvorneidsei* ;) Ich komm sofort nach Österreich…

    Antworten

  2. Ich komm auch einfach nicht auf den gewohnten Leistungsstandard was Arbeiten jeglicher Art angeht, bin auch immer etwas mit meinen Klamotten verklebt…
    …ich bin daher das schwach schimmernde Standby-Lämpchen, nur feuchter…

    Antworten

  3. Ja, der Pool ist echt. Echt jetzt. Aber kalt kann man das Wasser bei knapp 30° Temperatur nicht mehr nennen. Trotzdem sehr nett :)
    Hat keine Standby-Lämpchen, sondern ist immer in Betrieb. Auch nachts. Schön, wenn dann das Wasser wärmer ist als die Luft.

    Antworten

  4. Hm :) Ich habe mir seit Anbruch der Hitzewelle zuhause das redundante Tragen von Kleidung weitgehend abgewöhnt. Spart Zeit und Nerven.

    Antworten

  5. Nackt durch die Wohnung laufen macht ihr wohl genauso wie ich so lange, bis ihr irgendwann zum Fenster rausguckt und direkt dem Nachbar ins Gesicht schaut, der im gegenüberliegendem Fenster den Kopf rausstreckt. Meine Reaktion? Ich habe einen Sprung vorwärts auf den Boden gemacht, bin wie beim Bund zum Kleiderschrank gerobbt und habe mir schnell etwas zum Anziehen rausgeholt. Dadurch bin ich von der “absoluten Freiheit” therapiert – zumindest, bis wir umziehen und kein Nachbar direkt zu mir reingucken kann. :)

    Antworten

  6. Der Pool hier 10m von mir weg hat merkwürdigerweise gerade so 22°C, nachmittags kommt er auf 25°C, aber das ist das Maximum, auch wenn die Luft auf über 35°C geht und die Sonne direkt hineinprasselt.

    Antworten

  7. Rotfell, ich habs wirklich gut: Rundherum uneinsehbar. Keine Fenster, hohe Hecke, einzig von der Einfahrt aus kann man mich manchmal sehen, wie ich nackt meine Blumen gieße. Aber ehrlich gesagt, mir ist es auch reichlich schnurz, nackt gesehen zu werden. Mir ist heiß.

    Blue Sky, gegen das Festkleben hab ich Handtücher in Verwendung; das Tippen erledige ich hier am Boden sitzend. Das einzige, an dem ich festklebe, ist die Luftmatratze – japs, das zieht.

    TM, merkwürdig… Wirds bei euch in der Nacht kälter als bei uns? Derzeit hats hier auch nachts mindestens 23 Grad. Vor einigen Wochen, als es hier nachts noch auf 18 abzukühlen pflegte, war auch unser Pool nicht so durchgehend warm wie jetzt. 22 Grad Wasser sind mir Memme aber zum Baden noch zu kalt. Das geb ich mir nur in Notfällen ;)

    Antworten

  8. MC, du hast dafür ca. 72 Wohnungsflure, die du durchlatschen kannst. ;)

    Weltherrscher, manchmal reicht die kurze Zeit zwischen Heimkommen und Poolsturz sowieso nicht zum Ausziehen.

    Ich würde ja zur Bloggerpoolparty einladen, aber die Entfernung…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu T.M. Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.