Phantasie, galoppierende

Nachdem sie wegen eines speziellen Fußnagel-Problemfalls, den sie selber aus Nagelscherenwinkelabstandsgründen nicht beseitigen konnte, den Wunsch nach einer Fußuntersuchung durch mich mit begleitender schnibbelnder Maßnahme geäußert hatte, sprach meine Frau Mutter:

Owa do miassati eascht ausn Fuaß ausseschliafn und eam eiwaakn.

(Aber da müsste ich erst aus meinem Fuß rausschlüpfen und ihn einweichen.)

Da sah ich sie auch schon vor meinem geistigen Auge mit ihrem Fußskelett baumelnd auf einem Stuhl sitzen.

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Woher weißt du, wie meine Mutter mit Vornamen heißt? ;)
    Tja, beim Töchterchen iss halt gemütlicher. Und günstiger!

    Antworten

  2. jirjen, stiiiimmt nicht. Manche heißen auch Elfriede.

    Makaber eigentlich nicht so, Rotfell. Sie hat schon viel Humor, aber das war ein Versprecher. Kurz danach haben wir Tränen gelacht. :))

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu rotfell Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.