6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Huch, der Eintrag sollte hier eigentlich gar nicht mehr stehen, hihi. IFTTT steht für “if this then that”, das ist, mit .com hintendran, ein Webdienst, der gewisse Online-Aufgaben automatisiert. Man kann dort “Rezepte” erstellen, indem man seine Accounts verknüpft, also etwa einen Tweet im Blog erscheinen lassen, ein Facebook-Foto auf Twitter und alles mögliche andere sinnlose Zeug. Hilft manchmal, man kann sich aber auch in Endlosschleifen verlieren, wenn man unkonzentriert ist. ;)

    Antworten

    • Danke, werter Herr Nömix. Ich habe mich ja bei Ihnen gar prächtig über die Mopedfrage und deren Kommentare amüsiert, aber aufgrund chronischer Ideenlosigkeit und angesichts der unerreichbaren sprachlichen Qualität keinen Kommentar zu hinterlassen getraut. Obwohl ich die Aktion sehr(!) lobenswert finde.

      Antworten

  2. Liebe Etosha,

    vielen Dank für Ihren Kommentar in meinem kleinen Eckchen des Internets. Weil ifttt so gut passt, aber ignoriert werden soll, ignoriere ich es, stelle aber dennoch eine Frage:

    Wo, bitte schön, kann ich Ihren tollen Blog per Feedreader abonnieren?

    Antworten

    • Lieber Olaf,

      da waren Sie aber schnell bei der Anreise! Freut mich!
      Danke auch für die netten Worte! Das Abonnieren sollte hierüber gehen. Der Link steht auch in der rechten Sidebar, die man mit der unauffälligen Lasche da rechts erreichen kann. Allerdings steht er da ganz unten, wer scrollt da schon hin, und ich habe auch nicht so viel Ahnung von Feedreadern. Wenn das also nicht klappen sollte, bitte ich um einen nochmaligen Wink.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Etosha Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.