Nachtrag

zum Statusbericht:
Ich halte mich aus politischen Themen hier ja weitgehend raus, aber falls ihr von einem ‘Rechtsruck’ in Österreich gelesen habt – ich jedenfalls bin nicht nach rechts geruckt. Gerückt. Wie auch immer.

11 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. janocjapun sagt:

    Ich fand ja das Profil-Cover bitterbitterböse …

  2. Etosha sagt:

    Pfuh.
    Meinst du dieses oder jenes?
    Bei ersterem krieg ich echt Gänsehaut.

  3. Etosha sagt:

    Is heute Wortspartag? :D

  4. hubbie sagt:

    Der Wortspartag erklärt sich vielleicht aus der neuen rechten Lage.
    Wusstest du, dass ihr (i.e. Lanzendorf) bei der Landtagswahl im März der ÖVP die Absolute geschenkt habt und am 28.9. blieben davon mickrige 16 %, der Rest wanderte ungschaut nach rechts….

  5. Etosha sagt:

    Ja, das wusste ich. Aber wir sind nicht Lanzendorf. ;)

  6. G. Schwätz sagt:

    Le Lanzendorf, c’est moi. Oder so :). Jedenfalls freut’s zu hören, dass manches nicht nach rechts rückt.

  7. martin sagt:

    hubbie, das ist eine sehr tendenziöse interpretation.

    erstens könnte man positiv anmerken, dass lanzendorfer jedenfalls je nach anstehendem thema (land oder nationalrat) durchaus unterscheiden können und nicht stumpf ihr kreuzerl immer bleim gleichen parteikürzel machen.

    zweitens mag für die ÖVP wenig übrig geblieben sein, aber das war auch letztes jahr schon so und hat wieder die SPÖ die meisten stimmen bekommen.

  8. martin sagt:

    nachtrag: gerasdorf war noch blauer…

    wer’s im detail nachgucken will:
    http://wahl08.bmi.gv.at/

  9. hubbie sagt:

    Cool it, guy(s).
    Dass ihr nicht L-Dorf seid ist evident, ich bin auch nicht Floridsdorf, aber was mir aufstösst ist die Nonchalance, mit der viele unserer Mitbürger in ihrem Frust auf was immer ihr Kreuzerl bei den Rechten gesetzt haben, so quasi mit der Genugtuung, es denen da oben “reingesagt” zu haben, an die mögliche Konsequenz eines Innenministers und Vizekanzlers HC wohl nicht denkend…

  10. Etosha sagt:

    Diese Detailergebnisse bekam ich von der Frau vom Chef bereits vorgelesen, ich kenn das also schon.

    Tja, wir hatten das ja schonmal so ähnlich. Wer’s braucht… Ich bin auch nicht begeistert. Aber bis wir eine Regierung haben, sind eh schon wieder Wahlen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.