2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. … und ich hab gar nicht gewusst, dass ihr in Seoul tatsächlich bleibt – cool! Dann seid’s ja eh auch bereit für China – die koreanischen Städte sind fast so laut und lebendig. Nur reden noch weniger Leute Englisch *g*
    Viel Spaß! Probierts so viel wie möglich Kimchi, solang ihr dort seids! Und Ramyon. Und Ryukgejang! Undundundund … *waaah*

    Antworten

    • Nur 12 Stunden, davon sind einige leider für Umherirren draufgegangen (vor allem im Flughafen selbst). Mit vereinten Kräften haben wirs schließlich geschafft, zur Seoul Station und dann zum genannten Markt vorzudringen. Ich sag nur: die in den Metro-Stationen aushängenden Umgebungs-Karten sind nicht genordet, das machts ein bissl noch schwieriger. ;)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.