8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Uli sagt:

    Hm. Man denkt sich seinen Teil nach der gestrigen Meldung.
    Trotzdem eine verdammt schöne Idee, die Seite. Ich wünsche dir, dass sie was bewegt! Ich denk an dich.

  2. Iwi sagt:

    Es freut mich sehr, das jetzt zu lesen! Ich drück den Daumen, dass ein gerechter Ausgleich geschaffen wird!

  3. Frau vom Chef sagt:

    Die Idee ist ja irgendwie lieb, aber ob das wirklich hilft?!

  4. Etosha sagt:

    Iwi, danke fürs Daumendrücken :)
    Uli, danke fürs Denken :)

    Jedes Ding hat doch zwei Seiten. Mein Leben ist nicht nur furchtbar. Es sind auch beschissene Abschnitte dabei. ;D

    Ernsthaft, ich finds auch eine gute Idee – Glücksmomente sammeln. Man neigt ohnehin dazu, sich allzusehr auf die negativen Facetten zu konzentrieren. Insoferne ‘hilft’ es sicher – es rückt den Blick ein bisschen gerade.

    Heute gings mir wieder gut genug, um mit dem Hund eine richtige Runde spazierenzugehen. Als ich vom Feldweg schon fast wieder auf der Straße war, drehte ich mich um, und Cindy lief von ganz weit hinten freudig auf mich zu. Ich ging in die Hocke und breitete die Arme aus – und da legte sie noch einen Zahn zu und kam freudig wedelnd bei mir an.
    Schön war das.

  5. Stephan sagt:

    Ich freue mich für dich. Ich muss meine Katze immer einfangen zum Schmusen. Sie kommt in den seltensten Fällen selbst. :-) Ist halt ne echte Frau.

  6. Etosha sagt:

    Ach, papperlapapp! Frauen sind die verschmustesten (was für ein Wort!) Wesen der Welt!

  7. stephan sagt:

    Und warum schmust die Katze dann nicht?

  8. Etosha sagt:

    Stephan, die allwissende Pfanne antwortet im Vorhinein. Guckstu hier unter ‘Warum dreht die Katze mir den Rücken zu?’.

Schreibe einen Kommentar zu Stephan Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.