Hilfe beim Texten

Wer wie ich englische Songtexte schreibt, braucht manchmal ein bisschen Unterstützung. Die gibts in der RhymeZone – Suche nach Reimen, Synonymen, Antonymen, Definitionen – alles, was man braucht, wenn man in der vorletzten Textzeile feststeckt. Die Frage von F. letztens, wie ich das so schnell hinkrieg mit einer dritten Strophe, dürfte damit geklärt sein. =)

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. F. sagt:

    Oh Mann (Frau), es gibt wirklich nichts, was es im Netz der Netze nicht gibt! Das erstaunlichste ist aber, dass die RhymeZone tatsächlich ganz gut funktioniert.
    Jetzt feht nur noch so eine Datenbank, die aus ein paar Wörtern als Anhaltspunkt komplette Texte erstellt. Angeblich haben ja Didi Hallervorden und einige andere Comedians in .de so eine Firma gegründet, die so etwas als Auftragsarbeit macht.

  2. Etosha sagt:

    Ich finde dort auch die Definitionen sehr hilfreich – wenn man nicht ganz sicher ist, welches Wort es besser trifft.
    Bis ich mir Auftragsarbeit leisten kann, lässt sich auch für deutsche Texte mit Online-Reimlexika gut arbeiten, wie zetbeh gesehen auf http://www.lyrikecke.de/reimlexikon.php

Schreibe einen Kommentar zu Etosha Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.