Geschädigt

In vielen Supermärkten am Land ist es noch üblich, den Kunden nach der Kasse kostenlos leere Gemüse- und Obstkartons für den Heimtransport der Einkäufe zur Verfügung zu stellen. Eine schöne Sitte, wie ich finde.

Unlängst hab ich eine Kiste mitgenommen, die jetzt leer in meiner Küche steht. Spanische Gurken waren da früher mal drin. Abgekürzt steht das auch auf einem Aufkleber an der Seite des Kartons. Und was lese ich, so spontan beim schnellen Hinsehen?
Spam Gurken.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich hab zu Hause einen Honig, auf dem irgendwas mit “Engagement” steht (für Umwelt oder so). Früh morgens nun, wenn bei mir nur die nötigsten Organe laufen (statt des Gehirns also gerade mal mein Spam-Filter im Kopf), lese ich regelmässig “Enlargement”. So weit ist es schon.

    Antworten

  2. Erstaunlich ist, dass man sich mit sowas immer wieder irren kann. Man sollte ja glauben, es wäre damit erledigt, dass man schon weiß, was da steht.
    Du musst eben beim Lesen etwas mehr Enlargement zeigen. ;)

    Es gibt Tage, da hab ich einen nicht loszuwerdenden Ohrwurm von ‘Cottonfiels back home’. Der kam immer wieder, und ich wusste nicht warum. Bis ich endlich bewusst wahrnahm, dass auf einem der T-Shirts meines Mannes – neben einer seltsamen Grafik – das Wort ‘Cottonfield’ prangt.
    It was down in Louisianna, just about a mile from Texarkana…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Etosha Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert und mein Kommentar mit Name veröffentlicht wird. Die Datenschutzerklärung nehme ich zur Kenntnis.