Rarurick, Barbatrick!

Speziell für den Ceh: Der hier erwähnte Meeres-Barbapapa:

Tongue Worm, Bonellia sp.

Er kann seinen Kopf von Barbapapa-Form in runde Form bringen, wahrscheinlich macht er das aus einem bestimmten Grund: weil er es kann. Und das Schwanzerl dehnt er weit aus, sodass es ganz dünn wird, ertastet damit einen möglichen Unterschlupf, und wenn er einen gefunden hat, saugt er sich dort fest und zieht dann den Kopf hinterher. A oages Viech. Heißt Tongue Worm, Bonellia sp.

Außerdem musste ich gestern an dich denken beim Sternegucken, und an meine Mama natürlich auch – am Abend war Stromausfall, die ganze Gegend war dunkel, und am Himmel waren so unpackbar viele Sterne, dass ich mit offenem Mund draußen stand und sprach: „Da Ceh und die Mama tätn oschnoin!“ ;))

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.