Der zweite Sonntag – die Bilder

Hier kommen die Bilder zum gestrigen Eintrag. Ich kann gerade nicht feststellen, ob die Ladezeit der Lightbox einfach meine WLAN-Kapazitäten übersteigt, oder ob sie schlicht nicht funktioniert. Bitte testen und mir berichten, oder vielleicht hat ja jemand eine Lösung parat?
(Ich brauch eine schnelle Methode ohne Shortcodes, um mehrere Flickr-Bilder auf einmal einzufügen, die dann via Lightbox angezeigt werden. Ich werd hier verrückt, so viel Aufwand ist das! Derzeit: includr von vispillo; rel=“Lightbox“ händisch bei jedem einzelnen Link eingetragen, und dann klappts trotzdem nicht!? Jemand eine Idee? BITTE?)

Wenn’s wirklich auch bei euch nicht hinhaut, geht doch einfach in meinen Flickr-Stream und schaut euch dort die Fotos in groß an! Die geistige Zuordnung zum vorigen Eintrag überlasse ich euch.

[slickr-flickr tag=“p003″ flickr_link=“on“ flickr_link_target=“blank“ type=“gallery“ captions=“off“ descriptions=“on“ align=“center“]

13 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. das sind super unterwasserfotos und wirkt noch schöner, als ich mir vorstellen hätte können!
    zum glück seid ihr gut davon gekommen, der im herbst gekaufte bikini schaut auch gut aus ;-) und ihr scheint recht relaxt! wir verfolgen eure reise! glg

    Antworten

    • Danke! Ein bisschen bearbeiten muss man die schon, und ich hab so viel, viel zu viele Fotos, jetzt schon. Muss rigoros aussortieren! Nicht meine Stärke. ;)

      Antworten

    • Tut mir leid. Ich hab hier leider schlechtverbindungsbedingt nicht die Möglichkeiten, dem auf den Grund zu gehen. Bitte auf Flickr angucken!

      Antworten

  2. Die Lightbox geht net, weil die Links nicht auf das Bild bei Flickr zeigen sondern auf die Subpage zum Bild. Hab testhalber bei dem Apfelbild aufs entsprechende JPG verlinkt, dann funktionierts. Bleibt auf diese Art aber dennoch viel Aufwand.
    Frage: warum ohne Shortcodes?

    Hab dir ein Mail geschickt deshalb – kannst eine Lösung testen :-)

    Antworten

    • Warum ohne Shortcodes? Weißt du doch! Plugins kommen und gehen, die Pfanne bleibt. Und dann gibts haufenweise Einträge mit nicht mehr funktionierenden Thumbnails. HTML is forever! :D
      Trotzdem freu ich mich über die Lösung, vielen Dank, ich habs schon umgebaut und hoffe, es klappt jetzt alles! Furchtbar dickes Dankebussi!
      (Die Links, die offenbar irgendwie falsch zeigen, wurden nicht von mir händisch generiert, sondern von dieser erwähnten Flickr-App, daher hatte ich darauf auch keinen Einfluss. Aa a Klumpat. ;)

      Antworten

  3. Wow, was für tolle Bilder! Eine gute Stelle, dieses Treppchen, und was für ein Abenteuer, das Schnorcheln mit und ohne Strömung. Das erinnert mich an meine Schwimmausflüge vor vielen Jahren auf Lipari, wo man morgens direkt in den Badeanzug schlüpfen konnte, nur über die Dorfstraße gehen musste und gleich ins türkisfarbene Wasser steigen um zu schwimmen. Man glaubt es kaum, ich habe mich damals nicht getraut einen Blick unter Wasser zu werfen, weil es sehr schnell sehr tief wurde und ich befürchtete, ich würde nie wieder ins Wasser gehen, wenn ich erst einmal die Seeungeheur, Haie und Schwertfische gesehen hätte, die die Fischer in dem Dorf damals aus dem Meer zogen. Stattdessen bin ich dann 2 Kilometer um eine felsige Landzunge herumgeschwommen, um an einem Bimssteinstrand wieder aus dem Wasser zu steigen. Ganz schön gefährlich, vor allem wenn man niemandem der noch Schlafenden erzählt hatte, wohin man unterwegs ist. Sicherlich wäre das Schnorcheln viel ungefährlicher gewesen.

    Antworten

    • Das klingt mir wirklich gefährlicher, als einmal einen kurzen oder längeren Blick unter Wasser zu riskieren. Und was du hier unter Wasser alles verpassen würdest! Die Vielfalt, Farbe und Kreativität der Natur ist da in ihrer Reinform zu bewundern, so viele schöne Dinge auf einmal hast du noch nie gesehen. Martin hat sogar schon eine Schildkröte gesichtet, sein Ruf „Schildkröteeeee!“ in meine Richtung hat sie aber leider vertrieben, hihi.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.