Madeira 2012 – Fanal

Gestern waren wir in Fanal, das ist ein Gebiet am Rande der Hochebene. (Danke an Chris für den Tipp!)

Uralte Bäume stehen dort auf weiten Wiesen. Über den Abgrund auf der Nordseite pustet ein strenger Wind die Wolken über die Weite, sodass dort, wo gerade noch eine weiße Wand war, plötzlich eine sonnige Landschaft entsteht, ein alter Baum auftaucht, ein Gipfel oder ein paar Kühe, um gleich darauf wieder im Nebel zu verschwinden. Magisch war das, faszinierend, als wandere man gleichzeitig durch zwei Dimensionen. Unbeschreiblich.

El Reisehase war dabei. Es gibt viele Fotos, aber momentan nur dieses eine Handyfoto.

20120625-091223.jpg

Und ein kleines Video.

Davon gibts noch mehr:

 

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • A Schas. =( Tut mir leid, ich war nicht sicher, ob das mitn Video-Upload hinhaut, war eine Premiere. Konnte ein anderer meiner zahlreichen Verfolger das Video laden?

      Antworten

  1. Video klappt gut, 1A Qualität – kurios: am Schleppie steht’s Kopf, eiFon/Pad passt’s.

    Not supporteter™ Video-Tag = Browser aktualisieren / wechseln

    Antworten

    • Oh, merci für Feedback!

      Kopfsteht: Ahja! =) Kann sein! Ich halt mein Eierfon immer „verkehrt“ (according to Hardware) – mit der Auslöser(+)Taste nach oben, so wie sich das für Fotografen gehört. In Windoof-Bildanzeige stehen meine Bilder dann auch immer Kopf, ACDSee hingegen passt das an.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.