Artikel

Madeira 2012 – Zu Ende

Ach herrje! Als hätte jemand mit meinen zwei Wochen ein Zeit-Origami gefaltet! Falten Sie nun Punkt A an Punkt Z.

Der Koffer und alles Zeugs ist bereits ausgepackt, denn morgen gilt es eine Hochzeit zu fotografieren, und da müssen die Speicherkarten poliert und die Linsen geleert sein! Oder so. Hilfreich dabei ist, dass es hier drin um 00:23h eine ganz erwähnensunwerte Hitze hat, und es morgen auch nur höchstens 37 Grad kriegt. Das ist ja nichtmal richtiges Fieber.

Mir hats Spaß gemacht, das Reisebloggen, wenn’s auch nicht immer besonders viel war – ich weiß, normalerweise bin ich gesprächiger, vor allem schriftlich, aber das Tippen auf dem depperten Eierfon will mir auch nach (hier geistig eine Zeitspanne einsetzen, die lang genug scheint, um sich an eine Tastatur gewöhnen zu können… Wie lange hab ich das Ding eigentlich? Ein Jahr? Länger?) anyway… Ich kann auf dem Ding nicht tippen, weder hoch noch quer. Obwohl der richtige Buchstabe in Groß erscheint, steht dann oft der falsche da, und ich krieg dabei echt Aggressionen, so stark, dass ich die am liebsten auch noch mit Doppel-n schreiben würde. In der WordPress-App kommt noch erschwerend hinzu, dass die App irgendeine verborgene(?) Rechtschreibprüfung hat, wodurch Buchstabenkombinationen, die dem Dings doppelt erscheinen, gleich wieder weggelöscht werden (sowas wie Wanderer oder ähnliches, ich hab mir die Wörter nicht gemerkt, aber ich hab zugesehen, wie die App das eben Getippte wieder verschwinden ließ, zum Glück, muss ich sagen, ich zweifelte schon an meinem Verspür, Gestand oder an beidem).

Vielen Dank fürs Reinschauen, und wenn sich das Feedback hier auch traditionell(?) eher in Grenzen hält, danke an die Kommentatoren, die es gerade freute! Es ist natürlich viel netter, wenn man nicht völlig echofrei dahinbloggt. Mein Papa mailte mir im Urlaub zu dem Thema seinen Standardspruch: „Versteh i. Des is wia wannst zu an Derischen Guate Nocht sogst.“

Kurz gesagt, ich bin wieder da und ab Sonntag auch für diverse Kommunikation verfügbar.

Davon gibts noch mehr:

Artikel

Madeira 2012 – Abschied

El Reisehase fuhr gestern auf der Santa Maria de Colombo mit!

20120629-113804.jpg

Und freundete sich mit Colombo an, dem Schiffshund.

20120629-113905.jpg

Wir genossen unser gehobenes letztes Abendmahl im „Riso“.

20120629-114013.jpg

Heute müssen wir uns von der Aussicht verabschieden. Nach vielen Tagen des dunstigen Trübhitzewetters ist es heute endlich wieder klar (eh klar – wenn Engel reisen…)

20120629-114142.jpg

Jetzt noch ein Poolhupferl, einen kleinen Imbiss, und dann gehts zurück in die Heimat. Schnüff.

Davon gibts noch mehr:

 

Artikel

Madeira 2012 – Andere Höhen

El Reisehase kriegte gestern ein Paar weiche Knie beim Runtergucken von Eira do Serrado auf das Nonnental.

20120628-083041.jpg

Danach fütterten wir hinter der Mauer des Parkplatzes die ärmste Katze der Welt. In kürzester Zeit kam die gesamte Familie nach, alle schwarz-weiß.

20120628-083214.jpg

Die Hitze ließ sich den Rest des Tages in Porto Moniz am besten ertragen.

20120628-083326.jpg

Später gabs noch ein kulinarisches Blumi.

20120628-083410.jpg

20120628-083426.jpg

Morgen gehts zurück in die Heimat. Die Freude darüber hält sich bei uns in Grenzen.

Davon gibts noch mehr:

 

Artikel

Madeira 2012 – Lebensereignis

Heute wollte ich ein sog. „Lebensereignis: Hauskauf“ auf Facebook posten, um meinen Mann zu erschrecken, aber das funzt mobil leider nicht.

Dann eben so und hier:

20120627-211041.jpg

Hintermadeira 8. :))

Davon gibts noch mehr:

 

Artikel

Madeira 2012 – Gedankenverloren

Leute, heut wars so schön, dass ich vergessen habe, ein Handyfoto zu machen. Ich war an der Levada do Furado und bin zu „Balcões“ gewandert… Grandioses Reisehasefoto von dort wird nachgereicht, versprochen.

Dafür hab ich ein anderes Foto, ich war gestern nach einer 10km-Tour durch die Wälder von São Jorge im rappelvollen Freibad in Calhau, mit Meeresbrandung im Hintergrunde.

20120626-191847.jpg

Edit was here: Beinah hätt ichs vergessen, ich hab auch grünen Kitsch aus der Natur an der Levada do Rei…

20120626-190237.jpg

…fließend Wasser in der Ballspielstraße (estrada do jogo da bola)…

20120626-190735.jpg

… und das heutige Menü!

20120626-190930.jpg

Davon gibts noch mehr:

 

Artikel

Madeira 2012 – Fanal

Gestern waren wir in Fanal, das ist ein Gebiet am Rande der Hochebene. (Danke an Chris für den Tipp!)

Uralte Bäume stehen dort auf weiten Wiesen. Über den Abgrund auf der Nordseite pustet ein strenger Wind die Wolken über die Weite, sodass dort, wo gerade noch eine weiße Wand war, plötzlich eine sonnige Landschaft entsteht, ein alter Baum auftaucht, ein Gipfel oder ein paar Kühe, um gleich darauf wieder im Nebel zu verschwinden. Magisch war das, faszinierend, als wandere man gleichzeitig durch zwei Dimensionen. Unbeschreiblich.

El Reisehase war dabei. Es gibt viele Fotos, aber momentan nur dieses eine Handyfoto.

20120625-091223.jpg

Und ein kleines Video.

Davon gibts noch mehr:

 

Artikel

Madeira 2012 – Höhen

Gestern neue Höhen am Strand von Garajau bewältigt.

20120624-091515.jpg

Davon gibts noch mehr:

 

Artikel

Madeira 2012 – Island-Hopp(l)ing

El Reisehase beim Island-Hoppling. Nur Fliegen ist schöner.

20120623-083731.jpg

Davon gibts noch mehr:

 

Artikel

Madeira 2012 – Hmpff

Wurde soeben am Strand von Lugar De Baixo das Opfer des hiesigen Vandalismus. Meine Sandburg, die ich noch dekorieren und dann fotografieren wollte, meine erste aus schwarzem Sand noch dazu, wurde von einem einheimischen Dreijährigen blindwütig zertreten. Mit Anlauf. Und voller Absicht. Wollte ihm eine Schaufel auf den Kopf hauen, hatte aber leider keine vorrätig. Konnte ihm nur die Zunge zeigen.

20120621-192134.jpg

Davon gibts noch mehr:

 

Artikel

Madeira 2012 – volltotal live

Wie gewünscht (huhu Deh! ;) hier volltotal live vom Strand von Lugar de baixo einen salzigen Gruß von el Reisehase!

20120621-161627.jpg

Davon gibts noch mehr:

 

Seite 1 von 212